Pfirsich im Strudelblatt

Zubereitungszeit:
4 Personen

Pfirsiche
©m.kupka "die umweltberatung"

Zutaten

  • 40 dag Pfirsiche
  • 8 cl Pfirsich- oder Marillenlikör

Füllung

  • 1 Ei
  • 2 dag Butter
  • 3 dag Kristallzucker
  • 12 dag Topfen
  • 2 dag Kristallzucker
  • 1 dag Erdäpfelstärkemehl
  • 2 Strudelblätter (etwa 10 dag)
  • 6 dag Butter zum Bestreichen
  • Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Die Pfirsiche waschen, Haut kreuzweise einschneiden, Pfirsiche blanchieren, schälen, halbieren und entkernen. Mit Pfirsich- oder Marillenlikör übergießen und zugedeckt etwa 3 Stunden marinieren; gut abtropfen lassen. Für die Füllung Ei trennen. Zimmerwarme Butter mit Zucker und Dotter schaumig rühren. Topfen unterrühren. Eiklar zu steifem Schnee schlagen. Zucker nach und nach einschlagen und Eischnee nochmals kräftig aufschlagen. Stärkemehl und Eischnee abwechselnd in die schaumige Masse unterheben. Ein Strudelblatt auf ein Küchentuch legen und mit flüssiger Butter bestreichen. Mit zweitem Strudelblatt belegen, vierteln, mit Butter bestreichen und mit je 2 EL Füllung belegen. Jeweils zwei Pfirsichhälften zusammenfügen und darauf legen. Teigenden über den Pfirsich eindrehen. Auf ein Backtrennpapier ausgelegtes Backblech legen, mit flüssiger Butter bestreichen und im Rohr bei 200 °C etwa 16 Minuten backen. Überkühlen lassen, bezuckern und auf Teller anrichten. Mit frischen Pfirsichstücken garnieren.


Weitere Rezepte: Süßspeise

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!