Pikanter Kürbiskuchen

Zubereitungszeit:
4 Personen

Muskatkürbis
© m.kupka "die umweltberatung"

Zutaten

Teig

  • 2 dag Germ
  • 50 ml Schlagobers
  • 60 ml warmes Wasser
  • 20 dag Dinkelmehl
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Honig
  • 2 EL Butter
Belag
  • 1 kleiner Kürbis
  • 150 ml Sauerrahm
  • 2 Eier
  • Gemüsebrühe
  • Salz
  • 10 dag Hartkäse
  • 3 Paradeiser

Zubereitung

Für den Teig Germ in lauwarmen Wasser auflösen, Honig zugeben und ein paar Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Butter zerlassen. Aus der aufgequellten Germ-Honiggemisch, dem Schlagobers, dem Mehl, Salz und der zerlassenen Butter einen Germteig bereiten und diesen 10 Minuten kneten. An einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.
Für den Belag Kürbis schälen, entkernen und in kleine, ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Kürbisscheiben im Anschluss in Gemüsebrühe 5 Minuten dünsten, herausnehmen und abtropfen lassen. Paradeiser kurz in kochendes Wasser geben, enthäuten und in Scheiben schneiden.
Germteig nochmals kneten, ausrollen und in eine befettete Springform geben, Rand etwas hochziehen. Abwechseln Kürbis und Paradeiser auf den Teig schlichten. Backrohr auf 200 °C vorheizen. Eier und Sauerrahm verquirlen und mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen. Käse reiben. Eimasse über den Kuchen gießen und zum Abschluss Käse darüber streuen. Ca. 30 Minuten backen.


Weitere Rezepte: Vorspeisen, Hauptspeisen, Beilagen, Jause

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!