Polenta-Pizza

Zubereitungszeit:
4 Personen

Polenta-Pizza
© g.wittner "die umweltberatung"

Zutaten

  • 2 Tassen Polenta
  • 3 Tassen Gemüsebrühe
  • 1 Glas Tomatensugo
  • 1 Knoblauchzehe
  • Belag wie Pizza (Champignons/ Lauch/ Oliven/ Mais/ Schinken/...)
  • Bergkäse
  • Oregano
  • Rosmarin
  • Basilikum

Zubereitung

Einen Topf mit einem EL Olivenöl erwärmen, Polenta einrühren, kurz anrösten. Mit gesalzenem Wasser oder Gemüsebrühe aufgießen, gut mit der Polenta verrühren, kurz aufkochen lassen und 10 Minuten ausquellen lassen. Die Masse ca 1 cm dick auf ein gefettetes Backblech streichen.

Für die Soße ein Glas Tomatensugo (oder Tomatenmark) öffnen und mit (frischen) Kräutern, gepresstem Knoblauch und etwas Salz mischen. Die Soße auf die Polentamasse gleichmäßig verteilen.

Nun das Blech wie eine Pizza ganz nach Belieben belegen: mit geschnittenen Champignons, Lauch, getrockneten Tomaten, Oliven, Schinken und geriebenem Käse....

Im Backrohr bei 180º ca. 30 Minuten überbacken, bis der Käse etwas dünkler wird.

Tipp: Die im Handel erhältliche "Polenta" ist bereits vorgekocht und benötigt nur noch wenige Minuten im Topf, bis sie weich ist. Der im Handel erhältliche "Maisgrieß" ist hingegen ein roher Grieß und benötigt noch ca. 30 Minuten Kochzeit bis er bissfest wird.

Tipp: Wählen sie für den Belag am besten Gemüse der Jahreszeit entsprechend aus! Eine schmackhafte Variante ist z.B. die würzige Spinat-Schafkäse-Polentapizza!

Weitere Rezepte: Hauptspeisen, Jause

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!