Porree-Zwiebelkuchen mit Nüssen

Zubereitungszeit:
4 Personen

Lauch
©m.kupka "die umweltberatung"

Zutaten

Teig

  • 1/4 kg Weizen feingemahlen
  • 15 dag Roggen feingemahlen
  • 1 TL Backpulver
  • Salz
  • 1/2 TL Majoran
  • getrocknet
  • 1/4 kg Topfen
  • 8 EL Milch
  • 1 Ei
  • 8 EL Öl

Belag

  • 1/2 kg Zwiebeln
  • 2 Stangen Porree (Lauch)
  • 2 EL Bio-Zitronensaft
  • 4 dag Butter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/8 l Gemüsebrühe
  • 20 dag Sauerrahm
  • 15 dag Emmentaler gerieben
  • 4 Eier
  • Salz
  • weißer Pfeffer
  • 3 Thymianzweige
  • 6 dag Walnüsse

Zubereitung

Teig zubereiten, alles gründlich verkneten und als Kugel geformt 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Für den Belag Zwiebel schälen, in Ringe schneiden, Porree putzen, waschen und in 2 cm lange Stücke schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln rösten, Porree untermischen und glasig braten. Knoblauch dazugeben. Mit der Gemüsebrühe ablöschen, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Thymianblättchen dazugeben, abschmecken, so lange kochen lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Abkühlen lassen. Walnüsse grob hacken. Eier mit Sauerrahm und der Hälfte des geriebenen Käses verquirlen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die gehackten Nüsse und den restlichen Käse unter die Zwiebel - Porreemasse geben, Mischung auf dem Teig verteilen. Eier - Käse - Mischung darüber gießen und mit Öl beträufeln. Auf mittlerer Schiene bei 180 °C etwa 35 Minuten hellbraun backen. Heiß servieren.

Weitere Rezepte: Vorspeisen, Hauptspeisen

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!