Problemstoffe richtig entsorgen

Problemstoffe sind Abfälle, die besonders umwelt- oder gesundheitsschädlich und daher gefährlich sind.

Problemstoffe
© e.schwarzlmueller, "die umweltberatung"

Problemstoffe enthalten zahlreiche Stoffe, die Umwelt und Gesundheit gefährden, wie z.B. Schwermetalle oder Lösungsmittel. Sie dürfen daher auf keinen Fall im Restmüll landen, sondern müssen zu Problemstoffsammelstellen gebracht werden. Nur dann ist sichergestellt, dass die Abfälle fachgerecht verwertet und behandelt werden und keine Gefahr für Menschen und Umwelt besteht. Am besten ist es jedoch, bereits beim Einkaufen gefährliche und umweltbelastende Produkte zu vermeiden, wenn es möglich ist.

Was sind Problemstoffe?

Typische Problemstoffe in Haushalten sind beispielsweise Altmedikamente, Farben und Lacke, Lösungsmittel, Klebstoffe, Energiesparlampen und Leuchtstofflampen, Mobiltelefone, Computerbildschirme, Fernseher, Kühlgeräte, Nachtspeicherofen, Ölradiatoren, Batterien und Akkus, Pflanzenschutzmittel und Gifte, Motoröl und andere mineralische Öle, ölhältige Putzlappen, Reste von Reinigungsmitteln, Säuren, Laugen und Chemikalien wie z.B. Desinfektionsmittel.

Elektroaltgeräte

Elektroaltgeräte enthalten wertvolle Rohstoffe wie z.B. Metalle, aber auch gefährliche Stoffe. Besonders gefährliche Elektroaltgeräte gelten daher als Problemstoff. Alle Elektroaltgeräte müssen getrennt gesammelt werden.

Entsorgung von Problemstoffen

In allen Gemeinden Österreichs wird eine kostenlose Problemstoffsammlung angeboten. Bitte fragen Sie in Ihrer Gemeinde oder bei Ihrem zuständigen Abfallverband nach den Sammelstellen und Öffnungszeiten.

In Wien werden Problemstoffe bei allen Mistplätzen sowie bei den Problemstoffsammelstellen angenommen. Zusätzlich wird eine mobile Problemstoffsammlung angeboten. Informationen finden Sie auf www.abfall.wien.at

Batteriensammlung im Handel

Batterien und Akkus können beim Handel zurückgegeben werden, vorausgesetzt, es werden dort auch Batterien und Akkus verkauft. In den Geschäften befinden sich Batteriesammelboxen.

Elektroaltgeräte-Sammelstellen

Wer ein neues Elektrogerät kauft, kann das alte beim Handel Zug um Zug kostenlos zurückgeben. Ausgenommen von der Rücknahmepflicht sind kleine Geschäfte mit weniger als 150 m2 Fläche. Die Geräte werden auch bei den öffentlichen Sammelstellen der Gemeinden zurückgenommen.
Weitere Informationen zur Sammlung von Elektroaltgeräten: www.elektro-ade.at

Altmedikamente- Rückgabe in der Apotheke

Apotheken nehmen abgelaufene oder nicht mehr benötigte Altmedikamente zurück. Bitte verletzungsgefährdende Stoffe wie z.B. Spritzen in bruchsicherem Behälter (z.B. alte Plastikflasche) abgeben und nicht mit Altmedikamenten mischen.

Bei weiteren Fragen beraten wir Sie gerne persönlich

"die umweltberatung" Wien

Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at