Projekt: Fair-dammt gut gekleidet!

Chemikalien bei der Herstellung von Kleidung und falsche Reinigungsmittel können unsere Haut reizen und belasten Luft und Wasser.
Textilreinigungsbetrieb
© g.pomper "die umweltberatung"

Nach dem großen Erfolg des Projekts "Weg damit! Das unnötige Produkt des Monats" im Vorjahr starteten "die umweltberatung" NÖ und die NÖ Arbeiterkammer 2009 eine neue Kooperation: Diesmal wurden die Kleidungsstücke selbst unter die Lupe genommen. "Fair-dammt gut gekleidet" informiert über alle Fragen rund um's Textil und räumt Irrtümer über Ökotextilien aus dem Weg. Umweltfreundliches Einkaufen und Waschen wird so ganz einfach.

Textilien, unsere zweite Haut!
Wer sich auf das Thema Textilien einlässt, hat mit mehr als tausend Fäden zu tun.  Es ist so einfach ins Textilgeschäft zu gehen und sich nach der neuesten Mode einkleiden zu lassen – und kosten tut´s auch immer weniger.
Den KonsumentInnen ist oft nicht bewusst was beim Kauf  eines Kleidungsstück alles "mitgetragen" wird.  Soziale Bedingungen bei der Produktion in sogenannten Drittländern, das ökologische Desaster bei der konventionellen Baumwollproduktion, der Energieverbrauch beim Waschen und die Entsorgung des Textils - um nur einige Fäden zu nennen - sollten uns bei jedem Kauf eines Wäschestücks nachdenklich stimmen.

Vom Wissen zum Handeln – unter diesem Motto möchten wir einfache und praxisnahe Tipps zum "Anziehen" geben.

Download Broschüre: FAIRdammt gut gekleidet

Die Infobroschüre "Fair-dammt gut gekleidet" ist gegen Versandkosten erhältlich:  im Online-Shop, bei "die umweltberatung" NÖ, Tel. 02742 718 29,  niederoesterreich@umweltberatung.at.