Pusztaspieß mit Wedges

Zubereitungszeit:
12 Spieße

Zutaten

Spieße:

  • 400 g Mischung aus Rinder- oder Schweinsfilet und Bauchfleisch
  • 12 Cocktailtomaten
  • 1 roter Paprika
  • 1 gelber Paprika
  • 1 Zucchini
  • 6 Schalotten

Kräutermarinade:

Potatoe Wedges:

Zubereitung

Pustzaspieß:

Das Filet von Haut und Sehnen befreien, Fleisch in ca. 2 cm große Würfel schneiden und in eine Schüssel geben.

Das Gemüse waschen und ebenfalls in gleich große Stücke schneiden. Mit den Kräutern, Gewürzen, Knoblauch und Olivenöl eine Marinade zubereiten.

Das Fleisch abwechselnd mit den Cocktailtomaten, den Zucchini, Paprika und Schalotten auf Spieße stecken und salzen. Am heißen Grill oder Plattengrill auf beiden Seiten rösten oder in einer Pfanne Öl erhitzen und braten. Spießt man Fleisch und Gemüse direkt auf die entblätterten Rosmarinspieße auf, wird das Gericht noch aromatischer.

Anschließend mit der Kräutermarinade beträufeln und servieren.

Tipp: Je kleiner die Fleischportion auf unserem Teller, desto besser ist es für die Umwelt! 100 g pro Person reichen für eine Portion. Gut mariniertes Gemüse wie Schwammerl, Tomaten, Paprika, Zucchini oder Kürbis schmeckt besonders gut gegrillt und liefert wichtige Vitamine für unseren Körper!

Potatoe Wedges:

Erdäpfel waschen, in grobe Spalten schneiden und auf einem Blech verteilen.

Kräuter und Knoblauch fein hacken, mit Öl und Gewürzen vermengen und gut mit den Erdäpfelspalten vermischen. Bei 180°C circa 45 Minuten knusprig backen.

Die Wedges mit den Spießen servieren.

Weitere Rezepte: Hauptspeisen, Kinder

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!