Quinoabratlinge

Zubereitungszeit:
4 Personen

würzige Quinoabratlinge
© m.knieli "die umweltberatung"

Zutaten

  • 2 Karotten
  • 1 Stange Lauch
  • 200 g Quinoa
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 30 g Butter
  • 1/2 TL Currypulver
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Ei
  • 100 g fein gehackte Sonnenblumen- oder Kürbiskerne
  • 4 EL Haferflocken (Vollkorn)
  • Salz und Pfeffer
  • Bratöl zum Ausbacken

Zubereitung

Karotte schälen und fein raspeln. Lauchstange putzen, der Länge nach halbieren und mit Wasser abwaschen. Quinoa in einem Sieb mit Wasser abspülen und abtropfen lassen.

Zwiebel schälen, fein würfeln und in heißem Fett andünsten. Currypulver, Kurkuma und Quinoa zugeben und kurz anbraten. Das Ganze mit Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen. Deckel auflegen und Quinoa bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten quellen lassen. Karottenraspel und Lauchringe auf die Quinoamasse geben und alles noch etwa 10 Minuten garen. Masse leicht abkühlen lassen. Ei, Haferflocken, gehackte Sonnenblumenkerne zur Quinoa-Gemüsemasse geben und alles gut vermengen. Mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken.

Aus der Masse Bratlinge (ev. mit Hilfe eines großen Backringes) formen und in einer Pfanne mit heißem Bratöl auf beiden Seiten knuspig braun backen.

Variante: Oder die Bratlinge mit Käse im Backrohr ca. 20 Minuten überbacken.
 

Weitere Rezepte: Beilagen, Kinder

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!