Quittensterne

Zubereitungszeit:
4 Personen

Quittensterne
© r.burger "die umweltberatung"

Zutaten

  • 1 1/2 kg Quitten
  • 1/2 kg Zucker
  • Backpapier und Öl für das Blech
  • grober Zucker zum Bestreuen
  •  

Zubereitung

Die Quitten trocken abreiben und die Stiele und Blütenansätze entfernen. Quitten vierteln. Dabei die Schale und das Kerngehäuse nicht entfernen. Mit wenig Wasser und etwas Zitronensaft etwa 45 Minuten sehr weich kochen, durch ein Sieb streichen und das Mus etwas abkühlen lassen. Die Masse abwiegen und in einem großen Topf im Verhältnis 2:1 Zucker hinzufügen und unter Rühren zum Kochen bringen. So lange dick einkochen, bis sich die Masse von der Wand des Kochgeschirrs löst. (etwa 20 Minuten) Dabei häufig umrühren, die Masse brennt leicht an!
Anschließend ca. 2 cm dick auf ein Backblech streichen, abkühlen und trocknen lassen. Dies dauert mehrere Tage. Die Platte zwischendurch wenden. Wenn die Masse fest geworden ist, kann man verschiedene Formen ausstechen. Diese in Kristallzucker wenden.
Tipp: Quitten enthalten sehr viel natürliches Pektin, man kann sie deshalb ohne Geliermittel zubereiten, muss sie dann aber länger kochen lassen. Vor dem Ausstreichen kann man auch gehackte Nüsse zu dem Mus hinzufügen.

Weitere Rezepte: Kinder

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!