Rehschnitzel in Wacholderrahm

Zubereitungszeit:
4 Personen

Bild zum Text
©archiv "die umweltberatung"

Zutaten

  • 4 Rehschnitzel à 15 dag
  • 10 dag magerer Speck
  • 1/4 Sellerieknolle
  • 2 Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Paradeismark
  • 5 EL Sauerrahm
  • 1/4 l Rotwein
  • 3 EL Preiselbeeren
  • Weizenkeimöl
  • Wacholderbeeren
  • Pfefferkörner
  • Rosmarin
  • Thymian
  • Lorbeerblatt
  • kalte Butterflöckchen zum Binden
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Rehschnitzel salzen, pfeffern und mit zerdrückten Wacholderbeeren einreiben. Karotten, Zwiebel und Sellerie schälen und würfelig schneiden. Speck ebenfalls würfelig schneiden, kurz in Öl anbraten und aus der Pfanne nehmen. Schnitzel in der Pfanne beidseitig anbraten. Speck, Gemüse, Paradeismark zugeben, kurz mitbraten und mit Rotwein ablöschen. Sauerrahm mit Kräutern vermischen, zugeben und alles ca. eine ¾ Stunde garen lassen. Schnitzel aus der Pfanne nehmen, warm halten. Preiselbeeren in Soße geben, Soße mixen und mit Butter binden. Fleisch mit Wacholderrahm anrichten.
Tipp: Besonders gut als Beilage eignen sich Erdäpfelkroketten.


Weitere Rezepte: Hauptspeisen

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!