Rhabarber-Topfenkuchen

Zubereitungszeit:
4 Personen

Rhabarberkuchen
©g.wittner "die umweltberatung"

Zutaten

Teig

  • 300 g Weizenmehl
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 200 g Zucker
  • 200 g Butter
  • 2-3 Esslöffel Milch
  • 1 Prise Salz

Belag

  • 1 kg Rhabarber
  • 250 ml Sauerrahm
  • 250 g Topfen
  • 1 Ei
  • 100 g Zucker
  • 1 Packerl Vanillezucker
  • 1/2 Packerl Vanillepuddingpulver

Zubereitung

Teig: Zuerst das Mehl mit dem Zucker, Salz und Backpulver mischen. Die Butter mit dem Mehl verbröseln. Das Ei einrühren und zu einem glatten Teig verkneten. Wenn der Teig zu fest ist, etwas Milch einkneten. 600 g des Teiges in eine gefettete Tortenspringform oder Kuchenform geben. 150 g Teig als Rolle für den Rand verwenden und der restlichen Teig für den Streusel zur Seite legen.

Belag: Rhabarber waschen, schälen und in kleine Stücke teilen. Im Anschluss Sauerrahm, Topfen, Ei, Zucker, Vanillezucker und das Puddingpulver verrühren. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Danach die Topfenmasse darauf geben und mit Rhabarber belegen. Zum Schluss aus dem übrigen Teig kleine Stücke abzupfen und auf die Masse legen.

Den Rhabarber-Topfenkuchen bei 180 °C ungefähr eine Stunde goldbraun backen.

Weitere Rezepte: Süßspeise

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!