Rhabarberkuchen

Zubereitungszeit:
4 Personen

Rhabarber
©mknieli "die umweltberatung"

Zutaten

  • 4 Freilandeier
  • 150 g Zucker
  • 1 Pkg. Bourbon Vanille-Zucker
  • 120 g Einkorn-Vollkornmehl
  • 60 g Butter
  • 300 g Rhabarber oder säuerliche Äpfel
  • Zimt und Nelkenpulver

Zubereitung

Rhabarber oder Äpfel waschen und in 2 cm lange Stücke schneiden.

Eiklar von Dotter trennen. Die Eiklar mit der Häfte vom Zucker schaumig zu Schnee rühren.

In einem seperaten Gefäß den restlichen Zucker mit den Eidottern schaumig rühren und anschließend den Schnee auf kleinster Stufe unterrühren. Dann das Mehl unterheben und zuletzt die heiße, zerlassene Butter untermischen.

Den Teig in eine runde, mit Fett und Mehl vorbereitete Kuchenform geben. Den Teig mit Rhabarber oder Äpfeln belegen und mit einer Gabel etwas in den Teig drücken. Bei 160°C Heißluft oder 180°C Ober- und Unterhitze 50 Minuten backen.

 

Tipp: Dieses Obstkuchen-Rezept für kann auch für andere Obstsorten verwendet werden. Es schmeckt zum Beispiel auch mit Heidelbeeren, Himbeeren oder Marillen ganz hervorragend!

Weitere Rezepte: Süßspeise

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!