Rindsrouladen mit Fisolen

Zubereitungszeit:
2 Strudel    

Zutaten

  • 4 Rindsschnitzel
  • Senf
  • 3 EL Rapsöl
  • Suppengrün
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Pfefferkörner
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/4 l Gemüsebrühe
  • 2 EL Mehl
  • 3 EL Sauerrahm
  • 1/8 l Rotwein

Fülle

  • 1 Zwiebel
  • 5 dag Schinken
  • 5 dag Speck
  • 20 dag Fisolen
  • 3 Karotten
  • 1/2 Bd. Petersilie

Zubereitung

Für die Fülle Zwiebel ringelig sowie Schinken und Speck in Streifen schneiden. Karotten putzen, waschen, in dünne Streifen schneiden und alles vermengen. Fisolen putzen, waschen, in ca. 4 cm lange Stücke schneiden und mit fein gehackter Petersilie und dem restlichen Gemüse vermischen.

Rindsschnitzel dünn klopfen, salzen, pfeffern und eine Seite dünn mit Senf bestreichen. Fisolenfülle darauf verteilen, einrollen und mit Küchengarn zusammenbinden. In einer Kasserolle Maiskeimöl erhitzen, Rouladen darin beidseitig braun anbraten. Suppengrün, geteilten Zwiebel, Lorbeerblatt, Pfefferkörner, und zerdrückte Knoblauchzehe beigeben und mit Gemüsebrühe aufgießen. Rouladen ca. 45 Minuten zugedeckt dünsten. Die Rouladen herausnehmen, Soße pürieren, mit Mehl, Sauerrahm und Rotwein glatt rühren und Rouladen darin nochmals etwa 10 Minuten ziehen lassen.

Tipp: Die Rouladen schmecken besonders gut zu Nudeln oder Erdäpfeln.

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!