Rote Rübe mit Zander

Zubereitungszeit:
4 Personen

Rote Rüben
©e.ruth "die umweltberatung"

Zutaten

  • 3 Rote Rüben
  • 1 Gurke
  • 1 weißer Rettich
  • 2 - 3 EL Sauerrahm
  • Kümmel
  • Lorbeer
  • Apfelessig
  • Olivenöl
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Salz
  • Balsamessig
  • Thymianblätter
  • 3 Wacholderbeeren
  • 1 Zanderfilet
  • etwas Weißwein
  • Paprikapulver
  • Pfeffer
  • gerissener Kren
  • Petersilie

Zubereitung

Wasser zum Kochen bringen und mit etwas Olivenöl, Kümmel, Lorbeer, Salz und Apfelessig würzen. Nach 5 Minuten die Rüben beigeben und 1 Stunde zugedeckt weich kochen. Rüben herausnehmen, etwas abkühlen lassen, schälen und in Scheiben schneiden. Mit Olivenöl, Pfeffer, Salz, Balsamessig und Thymian würzen. Gurken und Rettich reiben. Salzen, ausdrücken und auspressen. Mit Sauerrahm und fein gehackten Wacholderbeeren würzen. Den Fisch in Stücke schneiden und im kalten Wasser ohne Gewürze aufkochen. Sobald sich das Wasser zu klären beginnt den Fisch aus dem Sud nehmen und mit etwas Weißwein, Paprikapulver, Olivenöl und Pfeffer würzen. Nicht salzen! Den Gurken - Rettichsalat anrichten, die Rübenscheiben darauf legen und mit etwas Olivenöl und geriebenen Kren anrichten. Den Fisch dazu mit Petersilie servieren.


Weitere Rezepte: Hauptspeisen

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!