Rotweinhendl

Zubereitungszeit:
6 Portionen

Rotwein
©a.ficala "die umweltberatung"

Zutaten

  • 2 küchenfertige Hendl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150 g rote Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g Speck
  • 200 g Champignons
  • 4 EL Öl
  • 30 g Butter
  • 100 ml Portwein
  • 1/4 l Geflügelfond
  • 1/4 l Rotwein
  • Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL Speisestärke
  • Petersilie aus dem eigenen Garten
  • 700 g Bandnudeln

Zubereitung

Hendl mit einer Geflügelschere oder einem schweren Messer zerteilen. Die Teile rundherum salzen und pfeffern. Zwiebeln und Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Speck grob würfeln. Pilze putzen und vierteln. Hendlteile in heißem Öl rundherum anbraten, herausnehmen. Zwiebeln, Knoblauch, Speck und Pilze in derselben Pfanne anbraten, mit dem Portwein ablöschen und einkochen lassen. Geflügelfond, Rotwein, Thymian und Lorbeer dazugeben. Die Hendlteile wieder hineingeben und alles im Backofen auf der 2. Einschubleiste von unten 40 Min. bei 200 Grad garen. Stärke in wenig kaltem Wasser glattrühren, Petersilie grob hacken. Die Pfanne aus dem Ofen nehmen, die Hendlteile auf einer Platte anrichten. Soße aufkochen und mit der Stärke leicht binden. Die Soße über das Fleisch gießen und mit Petersilie bestreut servieren.

Dazu passen in Butter geschwenkte Bandnudeln.


Weitere Rezepte: Hauptspeisen

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!