Saiblingsfilet auf roten Linsen

Zubereitungszeit:
4 Personen

Forellenfilet mit roten Linsen
©Martin Schmid, KWP

Zutaten

  • 8 Stk. heimische Saiblingfilets à ca. 70g
  • 1 kleine Stange Lauch
  • 2 gelbe Rüben
  • 3 EL Rapsöl
  • 200 g rote Linsen
  • 50 ml Weißwein
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 300 ml Rindssuppe, Wasser oder Fischfonds
  • 40 ml Schlagobers
  • Ingwer, Zitronenthymian nach Belieben
  • Salz, Pfeffer
Logo "natürlich gut Teller"
© m.kupka "die umweltberatung"

Zubereitung

Die gelben Rüben und den Lauch fein würfelig schneiden und im restlichen Öl anschwitzen. Die roten Linsen dazu geben, kurz mit anschwitzen und danach mit Weißwein ablöschen.

Mit der Rindssuppe aufgießen. Aufkochen lassen, die Linsen ca. 15 bis 20 Minuten weich kochen. Die Linsensauce mit Obers sämig einkochen lassen.

Mit Salz, Pfeffer, gerissenem Ingwer und gehacktem Zitronenthymian würzig abschmecken. Die Forellenfilets mit den Linsen anrichten.

Saiblingfilets mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen und auf beiden Seiten in Rapsöl anbraten.

Tipp: Die Dicke der Sauce hängt von der Kochzeit bzw. Einkochzeit ab und kann variieren.

Guten Appetit wünscht Martin Schmid
Haus Schmelz, Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser

Dieses Rezept entspricht den "natürlich gut Teller" Kriterien. Klimaschutz zu Anbeißen!

Weitere Rezepte: Hauptspeisen

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!