Saure Pastinaken

Zubereitungszeit:
4 Personen

Pastinake
©m.kupka "die umweltberatung"

Zutaten

  • 1 kg Pastinaken
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL Butter
  • 1 Zwiebel
  • 5 dag geselchter Speck
  • etwas Mehl
  • 1/16 Schlagobers
  • Majoran
  • Thymian
  • Pfeffer
  • Salz
  • Essiggurkerln
  • Essigkapern
  • Petersilie

Zubereitung

Die küchenfertigen Pastinakwurzeln blättrig schneiden und in siedendem Wasser (mit Zucker, Lorbeerblatt und Salz versetzt) bissfest kochen. In der Zwischenzeit in einem ausreichend großem Topf 1 TL Butter zerlassen, gehackte Zwiebel und den kleingeschnittenen Speck langsam anbraten, dass der Speck auslaufen und knusprig werden kann. Mit ca. 3 EL Mehl eine leichte Einbrenn bereiten, mit dem etwas abgekühlten Pastinakwasser bis zur Saucenkonsistenz aufgießen und mit einem Schneebesen glattrühren. Nacheinander Pastinaken, Schlagobers, Majoran, Thymian, Pfeffer und Salz zugefügen. Alles nocheinmal auf kleiner Flamme durchköcheln, zum Schluß die blättrig geschnittenen Essiggurkeln, Kapern, ein wenig gehackte Petersilie dazugeben und ganz nach Geschmack mit Apfelessig, Balsamico oder dem Gurkerlwasser nachsäuern.
Tipp: Passt zu gekochtem Rindfleisch oder als Hauptmahlzeit mit Vollkornbrot!


Weitere Rezepte: Vorspeisen, Hauptspeisen, Beilagen

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!