Schimmel erfolgreich bekämpfen

Wie Sie Schimmel umweltschonend beseitigen und vorbeugen.
Schimmelfreies Esszimmer
© archiv "die umweltberatung"

Hohe Luftfeuchtigkeit (>60%) und schlechte Wärmedämmung führen dazu, dass feuchte Luft an den Innenwänden oder Fenstern kondensiert. Die feuchten Stellen bilden eine ideale Grundlage für das Ausbreiten von Schimmel. Wird dem nicht vorgebeugt, kommt es zu einer gesundheitsgefährdenden, erhöhten Konzentration von Schimmelsporen in der Raumluft.

Ursachen von Schimmel vermeiden hilft die Schimmelbekämpfung zu umgehen.
"die umweltberatung" empfiehlt nur bei kleinen Flächen selbst Hand anzulegen und zuerst mit einer Sprühflasche die Schimmelfläche vollständig mit Schimmelmittel zu befeuchten, bevor abgewischt wird. Bei Befall großer Flächen empfiehlt es sich, einen Fachbetrieb zuzuziehen.
Da eine Gesundheitsgefährdung besteht, sollten Sie Schimmel nicht ignorieren.


Im Infoblatt "Schimmel" informiert "die umweltberatung" darüber, was bei der Anwendung von Schimmelbekämpfungsmittel zu berücksichtigen ist und gibt Tipps, wie die Ursachen für Schimmel beseitigt werden und zukünftig vorgebeugt werden kann.

Download Infoblatt: Schimmel

Optimal lüften
Richtiges Lüften hilft nicht nur Energie zu sparen, sondern beugt auch der Schimmelbildung vor. Lassen Sie im Winter die Fenster niemals längere Zeit gekippt. Statt dessen empfiehlt "die umweltberatung", mehrmals täglich einige Minuten lang bei weit geöffneten Fenstern kräftig zu lüften. Optimal ist ein Hygrometer (im Baumarkt oder Elektrofachhandel erhältlich), um die Luftfeuchtigkeit zu kontrollieren. Detaillierte Informationen zum Lüften gibt das Infoblatt Richtig lüften.

Download Infoblatt: Richtig lüften

Bei weiteren Fragen beraten wir Sie gerne persönlich

"die umweltberatung" Wien

Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at