Schnittlauch-Pesto

Zubereitungszeit:
4 Personen

Pesto
©m. uedl-kerschbaumer "die umweltberatung"

Zutaten

  • 4 Bund frischer Schnittlauch (alternativ Rauke (=Rucola))
  • Basilikum oder auch Steinpilze) 100 ml Olivenöl
  • 2 Knoblauch-Zehen
  • Salz
  • 100 g Pinienkerne (alternativ Haselnüsse)
  • Pfeffer
  • 200 g Hartkäse
  • Nudeln

Zubereitung

Der Schnittlauch wird mit einem scharfen Messer in ganz kleine Stücke geschnitten (geschnitten, und nicht gehackt!) Dann in einen Mörser geben, zusammen mit einer kleinen Prise Salz und einem TL frisch geschroteten Pfeffer. Vorsichtig mit dem Stößel auf den Schnittlauch drücken und so mit dem Salz und dem Pfeffer mischen. Nie zuviel Schnittlauch auf einmal, arbeiten Sie lieber in mehreren Durchgängen. Die Pinienkerne im Mörser oder in einer Körnermühle fein zermahlen. Nun noch den Käse reiben und dann alle Zutaten in einer Schale mit den zwei fein gewürfelten Knoblauchzehen verrühren. Die Paste wird nun noch mit dem Olivenöl gemischt.

Tipp: Schnittlauch-Pesto nun über die Nudeln geben. Es schmeckt auch zu kaltem Fleisch oder als vegetarischer Brotaufstrich auf frisches Schwarzbrot. Der Schnittlauch kann auch ausgetauscht werden gegen zerkleinerten Raukensalat (Rucola), Basilikum oder Steinpilze.

Weitere Rezepte: Konservierung

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!