Schulbuffets: Fett, süß und kaum Bioprodukte

Pause! Der Magen knurrt, die SchülerInnen stürmen das Buffet. Wer frisches Gemüse, Obst oder Milchprodukte liebt, wird kaum fündig. Auch Bio-Produkte muss man meist mit der Lupe suchen.

Kinder am Gartenzaun beim Essen
©BMLFUW/r.newman

Speziell an mittleren und höheren Schulen dominieren Wurst- oder Leberkäsesemmeln, Hotdog, Pizza und Süßigkeiten das Angebot. Und das hat Folgen. Ein „Menü“ aus Schnitzelsemmel, Fruchtplunder und Limo liefert satte 1.200 Kilokalorien. Mehr als die Hälfte des Tagesbedarfs!

Ein Viertel der Kinder/Jugendlichen in Österreich ist übergewichtig. Die SchülerInnen essen, wie Verzehrserhebungen zeigen,

Zu viel, zu süß, zu salzig

Vor allem die Menge an tierischen Fetten, die großteils gesättigte Fettsäuren enthalten, ist viel zu hoch. Mit dem üblichen Standardangebot am Schulbuffet wird sich das auch kaum ändern. Doch Kalorien allein sagen nur wenig über den Nährwert einer Speise bzw. eines Lebensmittels aus. Es gibt sogenannte „leere“ Kalorien, die wenig von den Nährstoffen mitliefern, die der Körper braucht. Ziel ist es, mit den Kalorien ausreichend hohe Mengen an Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen aufzunehmen. Und das ist nur mit Obst, Gemüse, Nüssen, Samen, Hülsenfrüchten, Vollkornanteil im Gebäck und Milchprodukten zu bewerkstelligen. SchülerInnen, die vormittags gut jausnen und leichte Mittagsmahlzeiten essen, sind nachweislich konzentrierter, aufnahme- und leistungsfähiger.  

Nachfrage und Angebot

Immer mehr Schulen - SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern - sind an einem verbesserten Angebot an Schulverpflegung interessiert. Eine gesunde Schuljause und ein frisch gekochtes vollwertiges Mittagessen werden mehr und mehr gewünscht, doch leider fehlt es noch oft am entsprechenden Angebot im Schulbuffet oder an einer Verpflegung durch nahe gelegene Gastronomie oder Gemeinschaftsverpflegung.

Beratung/Vermittlung für Schulen und Gastronomiebetriebe

Bei Interesse unterstützen wir bei der Umstellung auf ein gesünderes Schulbuffet, bei der Suche nach externer Verpflegung bzw. bieten wir umgekehrt für Gastrobetriebe oder Gemeinschaftsverpflegung die Vermittlung von interessierten Schulen an, helfen bei der LieferantInnensuche, bei der Erstellung eines entsprechenden Speisen-Angebotes für Schulen, beraten über Biozertifzierung und bei allem, was Sie über Bio und gesunde Ernährung wissen möchten oder sollten.

Weitere Informationen

Bei weiteren Fragen beraten wir Sie gerne persönlich

"die umweltberatung" Wien

BIO AUSTRIA Wien

Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at
Telefon 01 4037050
E-Mail sekretariat@bio-austria.at
Website www.bio-austria.at