Schweinsschulter auf Wildschweinart

Zubereitungszeit:
4 Personen

Bild zum Text
©archiv "die umweltberatung"

Zutaten

  • 1 kg Schweineschulter ohne Schwarte und Knochen
  • 1 gehackte Zwiebel
  • 1 TL Estragon
  • 6 Wacholderbeeren
  • etwas Schale einer Bio-Zitrone
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 TL Pfefferkörner
  • 2 Gewürznelken
  • 2 EL Rotweinessig
  • 1/2 l Rotwein
  • 1 EL Öl

Soße

  • 1 keines Glas Preiselbeeren
  • 1/8 l Schlagobers
  • 2 EL Mehl
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Fleisch 3 Tage vor Verwendung in ein enges Gefäß legen. Alle Zutaten zum Fleisch geben mit Essig und Wein aufgießen. 3 Tage im Kühlschrank ziehen lassen täglich wenden. Fleisch anbraten die Beitze erhitzen und über das Fleisch gießen. Bei 200° im Rohr ca. 1 Stunde braten - öfters übergießen. Das fertige Fleisch herausnehmen und warm stellen. Die Beitzflüssigkeit durch ein feines Sieb gießen oder mit dem Stabmixer pürieren.
Preisselbeeren und Schlagobers verrühren mit Mehl aufkochen und mit Beitze vermischen. Salzen und Pfeffern und gesondert zu den in Scheiben geschnittenem Fleisch servieren.

Als Beilage: Servietten-, Semmel-, oder Erdäpfelknödel

Weitere Rezepte: Hauptspeisen

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!