SELF: NachbarInnen helfen beim Energiesparen

Die EnergiecheckerInnen haben im Pilotprojekt SELF das Handwerkszeug bekommen, die BewohnerInnen ihrer eigenen Siedlung zum Energiesparen zu beraten.

Laufzeit: 2012 - 2013

Utensilien für EnergiecheckerInnen
© a.bauer "die umweltberatung"

Mehr als 300.000 Haushalte in Österreich können ihre Wohnung im Winter nicht angemessen warmhalten und haben Schwierigkeiten, ihre Energierechnungen zu bezahlen. Einkommensschwache und speziell Menschen mit nicht-deutscher Muttersprache werden mit den gängigen Arten der Informationsvermittlung zum Thema Energie oft nicht erreicht - dort setzt SELF an.

Energieberatung für möglichst viele Menschen

Ziel des Pilotprojektes SELF war es, Energieberatung für einen größeren Anteil der Bevölkerung als bisher zugänglich zu machen. Im Projekt wurde den BewohnerInnen der Siedlung „Am Schöpfwerk“ das Know-how vermittelt, damit sie ihren NachbarInnen Tipps und Tricks zum energiesparenden NutzerInnenverhalten in den eigenen vier Wänden geben können.

Zum Projektteam gehörten die ARGE Energieberatung Wien, die das Projekt leitet, das Österreichische Institut für nachhaltige Entwicklung (ÖIN) und "die umweltberatung" Wien. Die ARGE Energieberatung Wien und "die umweltberatung" Wien entwickelten die Schulung der EnergiecheckerInnen anhand umfangreicher Erfahrungen aus Energiesparprojekten und unter Einbeziehung mehrerer Studien. Der Kurs beinhaltete einen Theorie- und einen Praxisteil. Für den wissenschaftlichen Teil und die Evaluierung des Projektes war das ÖIN zuständig.

Die BewohnerInnen der Siedlung wurden über Aushänge, persönliche Gespräche und Flyer auf den Kurs aufmerksam. Drei Männer und eine Frau nahmen schließlich am Kurs teil. An 11 Vormittagen erhielten sie praxisnahes Wissen zum Energiesparen in Privathaushalten. Anschließend konnten sie ihr neues Wissen in verschiedenen Haushalten anwenden.

Erprobung des Wissens in der Praxis

Gemeinsam mit erfahrenen EnergieberaterInnen führten die frisch gebackenen EnergiecheckerInnen ihre ersten Beratungen durch. Dabei konnten sie viel Wissen weitergeben. Viele BewohnerInnen der Siedlung haben in der Heizsaison Probleme mit überhöhter Luftfeuchtigkeit und Schimmel – zur Schimmelvermeidung haben sie bei den Energiechecks praktische Tipps erhalten. Die Energiechecks waren für die BewohnerInnen der Siedlung gratis.

Nachbarschaftshilfe

Im Gegensatz zu einer professionellen Energieberatung stand in diesem Projekt die Nachbarschaftshilfe und nicht eine bezahlte Dienstleistung im Vordergrund. Die EnergiecheckerInnen wohnten vor Ort, in vergleichbaren Wohnungen. Sie kannten die Wohnsituation in der Siedlung und sprachen aus eigener Erfahrung. Sie waren keine externen ExpertInnen und berieten auf derselben Augenhöhe.

Wie geht’s weiter?

Beim Pilotprojekt allein soll es nicht bleiben. Ein adaptiertes Projekt ist derzeit in Planung. Ziel ist es, diese Ausbildung in weiteren Siedlungen durchzuführen und durch Nachbarschaftshilfe das Wissen zum Energiesparen möglichst vielen Haushalten zugänglich zu machen.

KooperationspartnerInnen:

ARGE Energieberatung Wien, Projektleitung: Elisabeth Cobbina, Tel: +43 699 103 04 404, office@arge-energieberatung-wien.at, energieberatung.wien@gmx.at

ÖIN – Österreichisches Institut für Nachhaltige Entwicklung: Michaela Leitner Tel:+43 1 524 6847, michaela.leitner@oin.at

Das Projekt SELF wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert
und im Rahmen des Programms „NEUE ENERGIEN 2020“ durchgeführt. www.klimafonds.gv.at

Wir beraten Sie gerne persönlich!

"die umweltberatung" Wien
Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at