Slow Food statt Fast Food

Eine Philosophie des Genusses - langsamer und bewusster Lebensstil

Slow Food Austria Logo mit roter Schnecke
© Slow Food Austria

Slow Food ist eine Bewegung von und für Menschen, die das Geruhsame, Sinnliche und Bodenständige bewahren wollen. Dem hektischen Treiben der modernen Zeit ("Fast Life") wird eine Philosophie des Genusses und ein langsamer, bewusster Lebensstil entgegengesetzt.

Carlo Petrini gründete 1986 im Piemont mit einigen Gleichgesinnten den Verein Slow Food, um Fast Food und Fast life entgegenzutreten, um das Verschwinden von lokalen Traditionen aufzuhalten und um die Menschen wieder dafür zu interessieren, wo das Essen herkommt, wie es schmeckt und welchen Einfluss die Wahl unserer Nahrung auf die Welt um uns hat.

Der Zugang von Slow Food beruht auf drei untereinander verbundenen Prinzipien: GUT – SAUBER – FAIR.

„ ... eine wohlschmeckende Ernährung, die Sinne befriedigt und Teil der lokalen Kultur ist
... in Harmonie mit Umwelt und Gesundheit erzeugt
... zu erschwinglichen Preisen und zu fairen Bedingungen für Kleinstproduzenten“

Arche des Geschmacks

Slow Food setzt sich für den Erhalt der geschmacklichen Vielfalt, das Recht auf Genuss, den Erhalt der regionalen Lebensmittel und ihre ökologisch einwandfreie und unverfälschte Produktion ein. Um diesen Zielen gerecht zu werden, hat Slow Food die Kampagne "Arche des Geschmacks" ins Leben gerufen.
Die Arche von Slow Food ist auf der Suche nach kulinarischen Schätzen. Sie wählt die letzten Posten Wurstwaren, Käse oder traditionelle Gemüse aus, untersucht deren geschmackliche Eigenschaften, die sie zu etwas Besonderem machen, fördert das Wissen über sie und gibt die wenigen Händler an, bei denen sie zu kaufen sind.

Links:
www.slowfoodaustria.at
www.terramadre.at

Weitere Informationen

Wir beraten Sie gerne persönlich!

"die umweltberatung" Wien
Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at