Stein- und Asthaufen

Spätestens beim ersten Hecken- oder Obstbaumschnitt fallen viele Äste und Zweige an - wertvolles Material für Ihre Garten-Nützlinge.

Strauchschnittreste als Nützlingsunterkunft
©g.hekele "die umweltberatung"

Mit einem Teil des Schnittmaterials können Sie die Basis für den Komposthaufen oder auch für das Hochbeet schaffen. Die feineren Äste sind in gehäckselter Form für den Kompost geeignet. Lassen Sie aber einen Teil übrig.

Ast um Ast Tiere schützen

Asthaufen in der Nähe von Feuchtbiotopen bieten verschiedenen Amphibien, insbesondere Jungtieren, Schutz vor Feinden. Die Zauneidechse und andere Reptilien nutzen sie als Eiablageplatz. Auch Kräuterspiralen, Totholzhaufen oder Stein- bzw. Holzschlichtungen sind wertvolle Rückzugsräume.

Nützlingsunterkunft aus Altholz

Aus diesem wertvollen Teil Ihrer Strauch- und Baumabfälle machen Sie ein 5-Sterne-Hotel für Nützlinge: werfen Sie Steine, Altholz, Reste vom Strauchschnitt und Laub einfach auf einen lockernen Haufen zusammen. Es bilden sich viele kleine Nischen für die Lebewesen des Gartens. Diese danken es Ihnen, indem sie Schadinsekten in Schach halten.

Weitere Informationen

Wir beraten Sie gerne persönlich!

"die umweltberatung"
Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at