Stromsparen mit dem energie-führerschein: #vote4efs

"die umweltberatung" gibt Tipps zum Stromsparen und ruft beim Klimaschutzpreis 2015 zum Voten für den energie-führerschein auf. Medieninformation "die umweltberatung" Wien, 22.Oktober 2015

Freundeskreis statt viereckige Augen
©archiv "die umweltberatung"

Strom ist die teuerste Energieform. Stromsparen zahlt sich aus, denn es entlastet das Haushaltsbudget und trägt zum Klimaschutz bei. Jugendliche, die den energie-führerschein gemacht haben, wissen wie’s geht. Dieses Projekt von "die umweltberatung" ist für den Klimaschutzpreis 2015 nominiert. Jede Stimme für den energie-führerschein zählt, mitstimmen ist bis 3. November möglich: #vote4efs

Um Strom zu sparen, braucht es oft keine großen Investitionen, sondern nur das nötige Know-how. „Bei der Vorbereitung auf den energie-führerschein lernen Jugendliche, wie sie zuhause oder in ihrem Betrieb mit bis zu 50 % weniger Energie auskommen und damit das Klima schützen“, erklärt DIin Doris Banner, Energieexpertin von "die umweltberatung". Heizen, Kühlen, Warmwasser, Mobilität und Strom – überall gibt es ein großes Sparpotenzial.

Strom sparen auf allen Linien – das lernen die energie-führerschein Prüflinge

  • Ein Laptop verbraucht ca. zwei Drittel bis drei Viertel weniger Strom als ein Standgerät.
  • Beim Kauf eines Fernsehers sowohl auf den Stromverbrauch im Betrieb, als auch den Verbrauch im Stand-by-Modus achten. Beides ist im Energieeffizienz-Label ersichtlich.
  • Beim Wäschewaschen sind Waschgänge mit 40 Grad Waschtemperatur ohne Vorwäsche meist völlig ausreichend.
  • Das Geschirr wird im Spüler mit Energiesparprogrammen, die mit 50 Grad waschen, sauber.
  • Tiefkühlgeräte sollten spätestens dann abgetaut werden, wenn die Eisschicht einen Zentimeter dick ist.
  • Geräte verbrauchen im Stand-by-Modus unnötig Energie. Ganz abschalten mit einer Steckerleiste verhindert diese Stromverschwendung.

Diese und viele weitere Informationen bekommen Jugendliche online in den Lernunterlagen auf www.umweltberatung.at/efs oder in energie-führerschein Seminaren.

#vote4efs

Das Projekt energie-führerschein ist für den Klimaschutzpreis in der Kategorie „Tägliches Leben“ nominiert. Jede Stimme zählt! Infos auf www.umweltberatung.at/vote4efs. Voten ist bis 3. November 2015 möglich.

DIin Sabine Seidl
"die umweltberatung" Wien

Telefon 01 803 32 32-72
Mobil 0699 189 174 65
E-Mail sabine.seidl@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at

Das Foto ist zur Verwendung freigegeben, wenn im Beitrag "die umweltberatung" erwähnt und die Fotoquelle angeben wird. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie ein hochauflösendes Bild benötigen.

Presseaussendungen abonnieren

"die umweltberatung" Wien ist eine Einrichtung der VHS Wien, basisfinanziert von der Wiener Umweltschutzabteilung – MA 22.