Stromsparen mit dem energie-führerschein: #vote4efs

"die umweltberatung" gibt Tipps zum Stromsparen und ruft beim Klimaschutzpreis 2015 zum Voten für den energie-führerschein auf. Medieninformation "die umweltberatung" Wien, 22.Oktober 2015

Freundeskreis statt viereckige Augen
©archiv "die umweltberatung"

Strom ist die teuerste Energieform. Stromsparen zahlt sich aus, denn es entlastet das Haushaltsbudget und trägt zum Klimaschutz bei. Jugendliche, die den energie-führerschein gemacht haben, wissen wie’s geht. Dieses Projekt von "die umweltberatung" ist für den Klimaschutzpreis 2015 nominiert. Jede Stimme für den energie-führerschein zählt, mitstimmen ist bis 3. November möglich: #vote4efs

Um Strom zu sparen, braucht es oft keine großen Investitionen, sondern nur das nötige Know-how. „Bei der Vorbereitung auf den energie-führerschein lernen Jugendliche, wie sie zuhause oder in ihrem Betrieb mit bis zu 50 % weniger Energie auskommen und damit das Klima schützen“, erklärt DIin Doris Banner, Energieexpertin von "die umweltberatung". Heizen, Kühlen, Warmwasser, Mobilität und Strom – überall gibt es ein großes Sparpotenzial.

Strom sparen auf allen Linien – das lernen die energie-führerschein Prüflinge

  • Ein Laptop verbraucht ca. zwei Drittel bis drei Viertel weniger Strom als ein Standgerät.
  • Beim Kauf eines Fernsehers sowohl auf den Stromverbrauch im Betrieb, als auch den Verbrauch im Stand-by-Modus achten. Beides ist im Energieeffizienz-Label ersichtlich.
  • Beim Wäschewaschen sind Waschgänge mit 40 Grad Waschtemperatur ohne Vorwäsche meist völlig ausreichend.
  • Das Geschirr wird im Spüler mit Energiesparprogrammen, die mit 50 Grad waschen, sauber.
  • Tiefkühlgeräte sollten spätestens dann abgetaut werden, wenn die Eisschicht einen Zentimeter dick ist.
  • Geräte verbrauchen im Stand-by-Modus unnötig Energie. Ganz abschalten mit einer Steckerleiste verhindert diese Stromverschwendung.

Diese und viele weitere Informationen bekommen Jugendliche online in den Lernunterlagen auf www.umweltberatung.at/efs oder in energie-führerschein Seminaren.

#vote4efs

Das Projekt energie-führerschein ist für den Klimaschutzpreis in der Kategorie „Tägliches Leben“ nominiert. Jede Stimme zählt! Infos auf www.umweltberatung.at/vote4efs. Voten ist bis 3. November 2015 möglich.

DIin Sabine Seidl
"die umweltberatung" Wien

Telefon 01 803 32 32-72
Mobil 0699 189 174 65
E-Mail sabine.seidl@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at

"die umweltberatung" Wien ist eine Einrichtung der VHS Wien, basisfinanziert von der Wiener Umweltschutzabteilung – MA 22.