Grill & Chill: gesundes und nachhaltiges Grillen

Grillen ist angesagt. Von der Wahl der Kohle bis hin zur Entsorgung – wir zeigen Ihnen wie man richtig einheizt. Mit unseren Grillrezepten können Sie den ganzen Sommer lang was Neues ausprobieren.

Gemüse am Grillrost
© Vladislav Gajic Fotolia.com

Die Sonne scheint, die Temperaturen steigen und mit ihnen auch der Appetit auf Gegrilltes. Spätestens wenn der Nachbar zum ersten Mal die Kohle anzündet, wird es Zeit auch selbst für die nächste Grillfeier einzukaufen.

Vorbereitungen

Sollten Sie einen Gas- oder Elektrogriller haben, wissen Sie, dass es leicht und schnell geht, wenn der Grillhunger gestillt werden soll. Grillen Sie nicht auf der höchsten Temperaturstufe, da bei zu hohen Temperaturen das Fett zu brennen beginnt. Kohle-Liebhaber empfehlen wir entweder zu Kohle mit FSC-Gütesiegel zu greifen oder sich für Holzkohle aus einer österreichischen Köhlerei zu entscheiden.
Wichtig ist beim Grillen der richtige Zeitpunkt: Die Kohle sollte nicht brennen, weiße Glut ist am besten für die Zubereitung.

Auf dem Rost

Nun liegt das Steak auf dem Grill, es wird heiß, das Fett tropft auf die glühende Grillkohle, es zischt und Rauch steigt auf.  Aufgepasst! Hier kommen die krebserregenden Stoffe: Das im Rauch enthaltene Benzpyren gelangt aufs Fleisch und so in den Körper. Daher um Rauch zu verhindern, das Grillgut nicht in Marinade schwimmend auf den Rost legen, sondern besser erst im Anschluss mit Kräuteröl bestreichen. Unser Tipp: Eine positive Wirkung hat beim Grillen die Extraportion Senf am Teller. Die sekundären Pflanzenstoffe in den Senfölen wirken krebshemmend.

Wenn Sie Grilltassen verwenden, dann am besten wiederverwendbare Tassen aus Edelstahl. Sie schonen damit die Ressourcen und Ihre Gesundheit. Denn bei Aluminium-Tassen greifen Salz und Säure das Material an, Aluminium löst sich und landet so am Teller und im Magen.

Richtig Entsorgen

Auf den richtigen Genuss folgt die richtige Entsorgung. Wenn die Kohle vollständig abgekühlt ist, kann Holzasche im Restmüll entsorgt werden. Den Rost nach dem Grillen gut mit einer Drahtbürste reinigen, damit beim nächsten Mal keine verbrannten Rückstände auf dem Essen sind!

Rezepte für gegrillte Köstlichkeiten

Auf unserer Website finden Sie Rezepte, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen: Grillrezepte  

Wir beraten Sie gerne persönlich!

"die umweltberatung"
Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at