Zimmerpflanzen fürs Raumklima

Zimmerpflanzen verwöhnen nicht nur das Auge, sondern fördern auch die Gesundheit. Der grüne Dschungel in Wohnung und Haus erspart den Einsatz elektrischer Luftbefeuchter.

Schefflera und Kind
© i.tributsch "die umweltberatung"

Pflanzen wirken positiv auf unser Gemüt und unser Wohlbefinden. Sie verbessern die Luftfeuchtigkeit. Weiters filtern Zimmerpflanzen Staub und in sehr geringem Ausmaß Schadstoffe aus der Raumluft. 

Um diese Wirkung zu erzielen brauchen Zimmerpflanzen eine gute Pflege. Achten Sie beim Kauf auf die Angaben zu Licht- und Wasserbedarf. Eine vorbeugende Zimmerpflanzenpflege vermindert das Risiko für Krankheiten oder Schädlinge.

Topfpflanzen sind ein langlebiges Geschenk und daher eine ökologische Alternative zu Schnittblumen. Aus Ablegern oder Stecklingen der eigenen Pflanzen können Sie individuelle und sehr persönliche Mitbringsel gestalten.

Empfindliche oder allergische Personen sollten sich vor dem Pflanzenkauf über etwaige Reizwirkungen oder das Allergierisiko informieren.