Trauben-Joghurt-Kuchen

Zubereitungszeit:
4 Personen

Traubenjoghurtkuchen
©archiv "die umweltberatung"

Zutaten

Teig

  • 5 Eier
  • 16 dag Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 20 dag Mehl
  • 1/2 P. Backpulver
  • 1/8 l Sonnenblumenöl
  • 1/8 l Wasser
  • 2 EL Kakao

Creme

  • 2 Becher Joghurt
  • 10 dag Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 1/2 BIO - Zitrone (Saft)
  • 6 Blätter Gelatine
  • 4 EL Rum
  • 1/8 l Schlagobers
  • 1 kg rote Weintrauben
  • ca. 10 dag Marillenmarmelade

Zubereitung

Eier trennen. Eidotter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Sonnenblumenöl und Wasser unterrühren. Mehl, Backpulver und Kakao versieben und einrühren. Eiklar zu Schnee schlagen und unter die Teigmasse heben. Teig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen und im vorgeheizten Rohr bei 180 °C etwa 30 Minuten backen. Weintrauben waschen, halbieren und entkernen. Für die Joghurtcreme Gelatine einweichen. Joghurt, Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft gut verrühren. Gelatine ausdrücken, in heißem Rum auflösen, in die Joghurtcreme einrühren und zuletzt das geschlagene Obers unterheben. Ausgekühlten Kuchenboden dünn mit Marillenmarmelade bestreichen, Joghurtcreme darauf verteilen und kühl stellen. Bevor die Creme erstarrt ist, den Kuchen mit Weintraubenhälften belegen. Vor dem Servieren einige Stunden kühl stellen.

Tipp: Wenn Sie den Kuchen mit Tortengelee überziehen, hält er länger frisch. Andere Früchte wie Kirschen sind als Belag auch hervorragend geeignet!

Weitere Rezepte: Süßspeise

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!