Umwelt und Gerechtigkeit – Wer verursacht Umweltbelastungen und wer leidet darunter?

Vortrag und Podiumsdiskussion

Im 19. Jahrhundert wurde festgestellt, dass Umweltbelastungen wie Luftverschmutzung sozial und räumlich ungleich verteilt sind. Bestimmte Teile der Bevölkerung waren schon damals stärker gesundheitlich betroffen als andere. Die Umweltbewegung im 20. Jahrhundert diskutierte Umweltfragen hingegen lange Zeit unabhängig von sozialen Aspekten. Es wurde angenommen, dass alle Bevölkerungsgruppen gleichermaßen zur Umweltverschmutzung beitragen und in der Folge auch alle gleich darunter leiden. Erst seit einigen Jahren wird die US-amerikanische Debatte zu ‚environmental justice‘ unter dem Schlagwort Umweltgerechtigkeit auch im deutschen Sprachraum aufgegriffen.

Im Rahmen der Veranstaltung sollen ausgewählte Konzepte, Analysen und Positionen zu diesem relativ neuen Thema diskutiert werden.

Allianz der Umweltbewegung


ÖKOBÜRO ist die Allianz der Umweltbewegung. Dazu gehören 16 österreichische Umwelt-, Natur- und Tierschutz-Organisationen wie GLOBAL 2000, Greenpeace, Naturschutzbund, VIER PFOTEN oder der WWF. ÖKOBÜRO arbeitet auf politischer und juristischer Ebene für die Interessen der Umweltbewegung.
 

Bei weiteren Fragen beraten wir Sie gerne persönlich

"die umweltberatung" Wien

Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at