„Vitalküche“ in den NÖ Landeskliniken

Verbesserung der Verpflegung in den NÖ Landeskliniken
Frische Raritäten für die heimische Küche
© archiv "die umweltberatung"

Dieses Projekt wird die gesunde Ernährung in den Landeskliniken weiter fördern. ProjektpartnerInnen sind: "Gesundes NÖ", NÖ Landeskliniken Holding, NÖGUS - Agentur für Gesundheitsvorsorge, "die umweltberatung", BIO AUSTRIA, Fachhochschule St. Pölten – Studiengang Diätologie und die Landhausküche St. Pölten. 

Was gibt´s zu essen? Diese Frage ist besonders im Krankenhaus wichtig. Denn das Essen unterstützt die medizinische Therapie und trägt wesentlich zu Wohlbefinden und Genesung der PatientInnen bei. Eine gesunde, ausgewogene Verpflegung ist in den NÖ Landeskliniken, in denen pro Jahr rund 330.000 PatientInnen und rund 15.000 MitarbeiterInnen kulinarisch versorgt werden, daher ein wichtiges Thema. Hier setzt das niederösterreichische Projekt „Vitalküche“ an.

Gesund und umweltbewusst essen - besonders im Krankheitsfall! Die "Vitalküche" unterstützt die medizinische Therapie, schafft Wohlbefinden für die PatientInnen und ermöglicht somit eine Image Verbesserung und Vorbildwirkung der Großküchen in den Spitälern. Die bestehende Kost wird bedarfsgerecht mit Gerichten und Zutaten aus der Region erweitert und die Verwendung von BIO Lebensmitteln erhöht.

Die Landeskliniken als Großverbraucher tragen durch den Einkauf der Lebensmittel auch eine Verantwortung für die regionale Land- und Ernährungswirtschaft und die Umwelt.

Kriterien der "Vitalküche"

  • Verwendung von regionalen, saisonalen und biologischen Lebensmitteln 
  • Ernährungsphysiologische Ausrichtung nach den Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) 2004
  • Berücksichtigung landesüblicher Ernährungsgewohnheiten
  • Verwendung von Produkten aus kontrolliert biologischem Anbau
  • Bio-Zertifizierung der Großküchen in Zusammenarbeit mit BIO AUSTRIA
  • Weiterbildungsangebot für KüchenmitarbeiterInnen der NÖ Landeskliniken

Die "Vitalküche" ist eine Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll im Rahmen von "Gesundes Niederösterreich". Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie an der "Gesünder leben–Hotline": 027 42 / 226 55 oder unter www.gesundesnoe.at.