Voraussetzungen für eine Dachbegrünung

Die ÖNORM L 1131 regelt die Anforderungen an Planung, Ausführung und Erhaltung von begrünten Dächern.

Foto Dachdetail
©i.tributsch "die umweltberatung"

Damit die Qualität der Gündachumsetzung standardisiert und überprüfbar ist, hat der Verband für Bauwerkbegrünungen (VfB) entsprechende Richtlinien und Empfehlungen erarbeitet, die zur Basis für eine eigene Gründach-ÖNORM (L 1131) wurden. Sie dienen dem Schutz von Bauherr und Konsument. Die Einhaltung ist gleichzeitig Bedingung für die Förderwürdigkeit aus öffentlicher Hand.
Die bauliche Voraussetzung sollte von Fachleuten geprüft werden. Die Durchwurzelungskraft mancher Gehölze und die Gefahr des Eindringens von Feuchtigkeit wird oft unterschätzt, vor allem bei intensiver Do-it-yourself-Dachbegrünung.

Weitere Informationen

Unsere Produkte und Downloads

Ein Leitfaden für die Dachbegrünung

„Logisch gedacht ist ökologisch bedacht“

Dachbegrünung
©archiv "die umweltberatung"
  • Leitfaden
  • HerausgeberIn "die umweltberatung" Wien - Die Wiener Volkshochschulen in Kooperation mit der Stadt Wien

Dachbegrünung - Grünoasen in luftiger Höhe anlegen

Grünoasen in luftiger Höhe anlegen

Begrüntes Flachdach
Civerbild: © Stadt Berlin
  • Infoblatt
  • HerausgeberIn "die umweltberatung" Wien - Die Wiener Volkshochschulen

Bei weiteren Fragen beraten wir Sie gerne persönlich

"die umweltberatung" Wien

Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at