Was ist biologische Landwirtschaft?

Alle reden von BIO, aber was ist das eigentlich genau? Eine Übersicht und eine detaillierte Erklärung zu biologischer Landwirtschaft und zu den Vorteilen von Bio-Produkten.

Grafische Darstellung Kreislaufwirtschaft
©BIO AUSTRIA

Das Grundprinzip der biologischen Landwirtschaft ist die Kreislaufwirtschaft.

Natürliche Düngung mit Kompost, Tiermist, Pflanzenresten, Gründüngung (zB. Leguminosen) und eine ausgewogene Fruchtfolge erhalten die Bodenfruchtbarkeit.
Chemisch-synthetische Stickstoffdünger und leichtlösliche Phosphate sind verboten!

Kein Einsatz von chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmittel (Pestiziden). Angepasste Sorten, die Förderung von Nützlingen und eine ausgewogene Fruchtfolge verringern den Krankheits- und Schädlingsdruck. Beikräuter werden händisch oder maschinell reguliert.

Artgerechte Tierhaltung mit großen Stallflächen, Einstreu und viel Auslauf.

Biologisch erzeugtes Futter ohne Antibiotika und Hormone, kein Gensoja und kein Tiermehl.      

Bei der Verarbeitung von Biolebensmittel sind nur 10 % der in Österreich zugelassenen Lebensmittelzusatzstoffe erlaubt. Konservierungsstoffe, Farbstoffe oder künstliche Aromen sind gänzlich verboten.

Gentechnikfreiheit beim Saatgut, bei den Futtermitteln und bei der Verarbeitung.

Weitere Informationen

Bei weiteren Fragen beraten wir Sie gerne persönlich

"die umweltberatung" Wien

BIO AUSTRIA Wien

Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at
Telefon 01 4037050
E-Mail sekretariat@bio-austria.at
Website www.bio-austria.at