Waschnüsse

Waschnuss-Schalen sind eine hautfreundliche, ökologische und kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Waschmitteln.

Wäsche an Wäscheleine
© d.würthner "die umweltberatung"

Sie enthalten natürliche, schmutzlösende Substanzen und können nach Gebrauch einfach kompostiert werden. Außerdem sind sie hautverträglich und sehr ausgiebig. Waschnüsse eignen sich vor allem für Buntwäsche.

Von der Nuss zur sauberen Wäsche

5 halbe Waschnussschalen, in ein Stoffsäckchen gesteckt, reichen für einen Waschgang. Sie können 2-3 mal verwendet werden und sind geruchsneutral. Gegenüber herkömmlichen Waschmitteln sind Waschnüsse für dieselbe Wäschemenge um etwa 50 Prozent günstiger. Am besten geeignet sind sie für leicht verschmutzte Wäsche. Flecken müssen vorbehandelt werden.

Fair waschen

Die Waschnüsse werden aus dem asiatischen Raum importiert. Um faire Arbeitsbedingungen in den Produktionsländern zu garantieren, rät "die umweltberatung" zu Waschnüssen aus fairem Handel, zum Beispiel aus dem Online-Shop von El puente und aus dem Weltladen von EZA und GEPA. Bei deren Produktion ist Kinderarbeit ausgeschlossen, und die ArbeiterInnen bzw. LandwirtInnen erhalten einen fairen Lohn.

Weitere Informationen

Unsere Produkte und Downloads

Naturwaschmittel aus Rosskastanien

Rosskastanie als heimische Alternative zur indischen Waschnuss

Cover vom Infoblatt
Coverbild: © Gabriela Nedoma
  • Infoblatt
  • HerausgeberIn "die umweltberatung" Wien - Die Wiener Volkshochschulen

Waschnuss

Das Waschmittel, das am Baum wächst!

Cover vom Infoblatt
Coverbild: © TwilightArtPictures - Fotolia.com
  • Infoblatt
  • HerausgeberIn "die umweltberatung" Wien - Die Wiener Volkshochschulen