Weintraubenstrudel mit Weinchardeau

Zubereitungszeit:
4 Personen

Weintrauben
©m.kupka "die umweltberatung"

Zutaten

Strudelteig

Nussmasse

  • 3 Eier
  • 10 g Zucker
  • 10 g Vanillezucker
  • 30 g glattes Mehl
  • 40 g geriebene Haselnüsse
  • 1 Prise Zimt
  • 800 g Weintrauben

Zubereitung

Mehl, Öl, Salz, Wasser und Eier zu einem glatten, weichen Teig kneten. Den Teig zu einer Kugel formen, mit Öl bestreichen und 40 min. ruhen lassen. Für die Nussmasse die Eier mit Feinkristallzucker und Vanillezucker im Wasserbad zuerst warm, danach kalt und schaumig rühren. Glattes Mehl mit geriebenen Haselnüssen und Zimt trocken vermengen und vorsichtig unter die Eiermasse ziehen. Strudelteig hauchdünn ausziehen, die Nussmasse gleichmäßig aufstreichen, am Ende 5 cm frei lassen und mit flüssiger Butter bestreichen. Weintrauben darauf verteilen, die dicken Teigränder rundherum abschneiden, die Ränder links und rechts ein wenig einschlagen, einrollen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit flüssiger Butter bestreichen. Bei 180 °C 30 Minuten backen.

Weinchardeau: Eier über Wasserbad leicht schaumig rühren, Zucker und lieblichen Weißwein langsam einrühren. Weiterschlagen bis zur gewünschten Konsistenz und abschließend in kaltem Wasserbad unter Rühren abkühlen. Warmen Strudel mit dem Weinchardeau anrichten.

Weitere Rezepte: Süßspeise

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!