Zucker

Brauner Zucker, Rohrohrzucker, Biorübenzucker - oder egal Hauptsache wenig? Wir empfehlen Zucker nur selten zu verwenden und Biozucker aus der Region zu bevorzugen.

Zucker
@m.knieli "die umweltberatung"

Die Zuckersorten sind zahlreich und unterscheiden sich in der Reinheit, der Bearbeitung, der Form und Farbe sowie der Herkunft und im pflanzlichen Ursprung. In Europa wird Zucker aus der Zuckerrübe gewonnen, in anderen Erdteilen aus dem Zuckerrohr.

Brauner Zucker - natur pur?

Brauner Zucker hat ein gutes Image, er soll naturbelassener und damit gesünder zu sein als weißer Zucker. Brauner Zucker ist eine Sammelbezeichnung für alle Zuckersorten, die eine braune Farbe haben. Darunter fallen Voll-, Vollrohr- und Braunzucker. Schon die Namen liefern wichtige Hinweise auf die Unterscheidungskriterien: Während der Vollzucker aus der Rübe stammt, wird der Vollrohrzucker aus dem Zuckerrohr hergestellt. Die Melasse wird nicht entfernt, sondern der ganze Saft vollständig eingedickt und getrocknet. So ensteht die braune Farbe. Durch dieses Verfahren enthält der Vollzucker/Vollrohrzucker etwas mehr Mineralstoffe und Vitamine als der weiße Zucker.

Braunzucker ist karamellisierter und mit Sirup eingefärbter Zucker. Durch den Sirup hat der Braunzucker einen höheren Wassergehalt und bietet Mikroorganismen gute Lebensbedingungen. Besonders wichtig ist bei diesem Zucker daher die trockene Lagerung, da er leichter verdirbt als weißer Zucker.
 

Für Zähne, Gesundheit und Figur ist es egal, welche Zuckersorte Sie zum Süßen verwenden. Für die Umwelt ist es jedoch ein klarer Gewinn wenn Biozucker aus der Region gekauft wird.

Weitere Informationen

Wir beraten Sie gerne persönlich!

"die umweltberatung" Wien
Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at