Zuckerwurzkroketten mit Hagebuttenmark auf mariniertem Löwenzahn

Zubereitungszeit:
4 Personen

Hagebutten
©m.kupka "die umweltberatung"

Zutaten

Kroketten

  • 600 g Zuckerwurz
  • 2 EL Maizena
  • 2 EL Butter
  • 4 Eier
  • Semmelbrösel
  • Muskatnuß
  • Salz
  • Petersilie
  • 1 M. Kurkuma
  • 1EL Obers
  • Öl zum Herausbacken
  • Mehl

Beilage

  • 100 g Löwenzahnblätter
  • Balsamico
  • geröstetes Sesamöl
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Soyasauce
  • Hagebuttenmark

Zubereitung

Die küchenfertigen Zuckerwurzeln in grobe Stücke schneiden und dämpfen. Danach werden die Wurzelstücke passiert und mit 2 EL angerührter Maizena vermischt. Es werden soviel Brösel beigegeben, wie die Masse aufnimmt, die mit der Butter und 2 Eiern auf dem Feuer glattgerührt wird. Die Krokettenmasse darf dabei nicht aufkochen, da sonst die Eier stocken. Man formt auf einem mit Mehl bestaubten Brett daumendicke Rollen, die in 5 cm lange Stücke geschnitten kalt gestellt werden. Danach werden diese in Mehl, 2 Eiern (verquirlt mit Obers, Muskat, Salz) und Brösel paniert, flott in heißem Öl schwimmend gebacken und auf Küchenkrepp entfettet. Die Zuckerwurzkroketten werden auf die vormarinierten Löwenzahnblätter plaziert und am Spitzende wird ein klecks Hagebuttenmark aufgetragen.

Wer möchte kann das Hagebuttenmark wird mit Gin, Cayennepfeffer, Salz und Bio-Zitronenzeste verfeinern.


Weitere Rezepte: Hauptspeisen

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!