www.umweltberatung.at

20 Jahre Reparaturnetzwerk Wien - vieles wieder gut gemacht

Zwei Jahrzehnte Reparaturnetzwerk, das ist wirklich ein Grund zum Feiern. Denn diese 20 Jahre bedeuten auch: 900.000 erfolgreiche Reparaturen und 12.000 Tonnen weniger Abfall!

Jubiläums-Sujet mit Handy

Im Reparaturnetzwerk sind SpezialistInnen mit viel Know-how am Werk. Seit der Gründung im Jahr 1999 lösten die Netzwerksbetriebe bereits 900.000 teils kniffelige Reparaturfälle. Sie machten damit viele Kundinnen und Kunden glücklich, weil diese ihre liebgewonnenen Gegenstände weiterverwenden konnten. Und sie vermieden dabei ca. 12.000 Tonnen Abfall. Viele Gründe zum Feiern gibt’s also beim Reparaturfestival am 5. Oktober, zu dem Groß und Klein herzlich eingeladen sind – Eintritt frei!

Was die Betriebe des Reparaturnetzwerks von anderen unterscheidet? Sie haben sich aufs Reparieren spezialisiert. Ihr Hauptgeschäftsfeld ist die Reparatur, nicht der Verkauf von neuen Produkten. Im Reparaturnetzwerk arbeiten Reparaturprofis, die mit Leib und Seele tüfteln und auch die härtesten Reparaturnüsse knacken. Ihr großes Know-how bewahrt viele Produkte vor dem Wegwerfen.

Reparaturfestival am 5. Oktober im 48er-Tandler

20 Jahre Reparaturnetzwerk gehören gefeiert! Beim Reparaturfestival erwartet die Gäste ein bunter Mix für Familien und Reparaturfreudige: eine Kleidertauschbörse, Wettbewerbe, ein Kinderprogramm, Schaureparaturen und Reparaturworkshops. In Upcycling-Workshops werden coole Designs aus alten Sachen gemacht. Der Physiker Werner Gruber wird die Zusammenhänge zwischen Reparatur und Physik aufzeigen. Wertvolle Preise gibt es bei einem Rätsel zu gewinnen: ein I-Phone 8 zum Beispiel – selbstverständlich refurbished, also gebraucht und top hergerichtet. Und das alles bei freiem Eintritt!

Vorreiterprojekt hat sich gut entwickelt

Mit 23 Reparaturprofis wurde das Reparaturnetzwerk vor 20 Jahren gegründet – ein Vorreiterprojekt und damals einzigartig in Europa. Mittlerweile arbeiten 80 Betriebe im Reparaturnetzwerk zusammen und das bedeutet rund 230 Arbeitsplätze in Wien und Umgebung. Die Netzwerksbetriebe können beinahe alles reparieren: Mobiltelefone, Möbel, Haushaltsgeräte, Fahrräder, Kleidung, Unterhaltungselektronik, Lederwaren und vieles mehr.

Service für WienerInnen

Was tun, wenn ein alter Videorekorder oder das Fahrrad kaputtgehen? Auf der Website des Reparaturnetzwerks und unter Hotline 01 803 32 32 – 22 wird schnell der passende Betrieb gefunden! So macht das Reparaturnetzwerk den WienerInnen das Reparieren einfach!

Veränderte Rahmenbedingungen

In den zwei Jahrzehnten des Bestehens hat sich einiges getan, das die Arbeit des Reparaturnetzwerks vor große Herausforderungen stellt. Neue Konstruktionen machen es ReparateurInnen immer schwerer, Geräte zu öffnen, ohne sie zu zerstören. Gleichzeitig sind im Inneren der Geräte immer mehr Verbindungen verklebt oder genietet. Das macht den Austausch von Komponenten oft unmöglich. Das große Angebot an BiIligprodukten ist für ReparaturdienstleisterInnen eine harte Konkurrenz. Nichts desto trotz ist die Arbeit im Reparaturnetzwerk unermüdlich weitergegangen. Die Mitglieder des Reparaturnetzwerkes leisten einen wichtigen Beitrag, damit wertvolles Reparatur-Know-how nicht verloren geht. Und Trends der letzten Jahre bestärken das Reparaturnetzwerk in seiner Arbeit: Mehr Menschen verlangen nach langlebigeren Produkten und auf europapolitischer Ebene geben die Verhandlungen zur Ecodesign-Richtlinie Hoffnung, dass der Reparierbarkeit in Zukunft ein größerer Stellenwert eingeräumt wird.

Weitere Informationen

Reparaturfestival

Samstag, 5. Oktober 10 bis 17 Uhr
48er-Tandler, Siebenbrunnenfeldgasse 3, 1050 Wien
www.reparaturnetzwerk.at/reparaturfestival
Das Reparaturfestival ist ein ÖkoEvent PLUS.

Angebote des Reparaturnetzwerks

Auskunft über die Kontakte der Netzwerksbetriebe an der Hotline von DIE UMWELTBERATUNG unter 01 803 32 32 – 22 und auf www.reparaturnetzwerk.at

Viele Netzwerksbetriebe bieten auch instand gesetzte, geprüfte Secondhand-Ware an
www.reparaturnetzwerk.at/secondhand

Termine für Do-it-yourself-Workshops der Netzwerksbetriebe und von KooperationspartnerInnen aus ganz Wien sind auf www.reparaturnetzwerk.at/termine zu finden.

Viele Tipps zum Reparieren und zur Wartung bietet die „Wiener Reparaturfibel“. Kostenloser Download und Bestellung gegen Versandkosten auf www.umweltberatung.at/wiener-reparaturfibel

Das Projekt Reparaturnetzwerk Wien wird von Umweltstadträtin Ulli Sima, der MA 48 und der Wiener Umweltschutzabteilung - MA 22 unterstützt und von DIE UMWELTBERATUNG koordiniert.

Wir beraten Sie gerne persönlich!

DIE UMWELTBERATUNG
+43 1 803 32 32
service@umweltberatung.at

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen