Radieschen-Monika-Kupka-die-umweltberatung

Foodcoops: Ab-Hof-Verkauf bequem um die Ecke

Auf welchem Acker die Radieschen wohl gewachsen sind, bevor sie knackig auf dem Teller liegen? Mitglieder einer Foodcoop wissen genau, woher ihr Essen kommt.

Gesünder essen

Projektteam-web

Präsentation des Gütezeichens „biologisch gärtnern“

DIE UMWELTBERATUNG hat gemeinsam mit InfoXgen und der Firma biohelp GmbH das Gütezeichen „biologisch gärtnern“ entwickelt. Das Projektteam präsentierte das Label am 10.4.2015 HerstellerInnen, dem Fachhandel und Vereinen.

Aktuell

Pflanzen-vorziehen2_Mischbeet_Monika-Kupka_die-umweltberatung-quer

Der richtige Dreh für den grünen Daumen

Herrliche, bunte Blütenpracht im Staudenbeet vom Frühling bis zum Herbst und köstliche, reiche Ernte im Gemüsebeet - wie das geht, zeigen die Gartenscheiben auf einen Dreh. Im Gartenscheiben-Paket bekommen Sie 4 zum Preis von 3!

Grüner Daumen

Apfel-Sabine-Seidl-die-umweltberatung.JPG

Die Beeren sind noch lange nicht los!

Verlockend leuchten die Erdbeeren schon im Regal, obwohl sie auf heimischen Äckern noch nicht einmal blühen. Die Vorfreude zu verlängern ist angesagt, denn die weitgereisten Beeren stinken gegen die frisch geernteten heimischen Beeren ökologisch gesehen völlig ab!

Gesünder essen

Ostereier_dieumweltberatung_michaela-knieli

Bio-Hasen legen natürlich gefärbte Eier

Ostern ohne bunte Eier, das wäre wie Wien ohne seinen Prater. Kreative Hasen färben Bio-Eier mit selbst gemachten Pflanzenfarben. Nicht vergessen: für tiefrote Eier rechtzeitig Zwiebelschalen sammeln!

Gesünder essen

Kaiserschmarren-Copyright-Christian-Houdek

Der "natürlich gut Teller" wird 5!

2010 hat ÖkoKauf Wien beschlossen, umweltfreundliche Gerichte anzubieten – der "natürlich gut Teller" wurde geboren. Was damals mit drei Küchen entwickelt wurde, genießen mittlerweile über 10.000 Gäste.

Sauerkraut_70733756_czekma1313_Fotolia-com

Sauerkraut - Superfood aus dem Fass

War es für Seefahrer früher eine Notwendigkeit und für unsere Großeltern eine Selbstverständlichkeit, so wurde das vitaminreiche Gemüse eine Zeit lang unterschätzt. Mittlerweile haben Spitzenköche das Sauerkraut wiederentdeckt.

Regenbogenforelle_Fotoquelle_A_Homolka

Fisch - nachhaltig aus dem Bioteich gefischt

Spätestens seitdem die Nuri-Sardinen zu Beginn des Jahres aufgrund von Lieferengpässen aus den Regalen der Supermärkte nahezu verschwunden sind, ist klar: Die Fischbestände in unserem Meeren werden immer kleiner - die ökologische Alternative kommt aus heimischen Gewässern.

Wildkraeuter

Wildkräuter geben Ihren Speisen neuen Pep!

Ob im Garten, auf der Wiese oder im Wald – würzige Wildkräuter gibt's jetzt überall wo es grün ist. Pflücken Sie sich jetzt ihr Lieblingskraut aus der frischen Vielfalt.

Gesünder essen

handys-web-schwarzlm

Und ewig lockt das Billighandy

Billige Handys sind teuer für die Umwelt. Wenn Sie ihr altes Gerät ersetzen müssen, entsorgen Sie es. Aber richtig!

Nachhaltiger Konsum

4_3webb.seidl-brychta-Palmkatzerl-BieneDSC_3632

Pflanzen für hungrige Bienen

Für Bienen ist die Nahrungssuche in vielen aufgeräumten, blütenarmen Gärten und Kulturlandschaften schwierig. Wir können mit einigen wenigen Schritten Abhilfe schaffen. Machen Sie mit!

Grüner Daumen

Hand-am-Thermostat-die-umweltberatung-Sabine-Seidl.JPG

Top 5 Energiesparthemen

Am 5. März ist der Internationale Tag des Energiesparens – mitsparen lohnt sich! Wir haben für Sie die fünf Maßnahmenpakete zusammengestellt, die wirklich etwas bringen.

Energie sparen

Naehzubehoer-eTangl-dieumweltberatung-neu

DIY: mit Öko-Stoff zur Frühjahrsmode

DIY steht für "do it yourself" und ist groß in Mode. Fürs Selberschneidern gibt es wunderschöne Stoffe in ökologischer Qualität, auch aus fairem Handel. Wo Sie diese Stoffe bekommen, erfahren Sie auf unserer Website.

Messeteam_2015_markus-keller

Ökologisch bauen ist gefragt

Unsere Modelle von ökologischen Wandaufbauten waren ein beliebter Blickfang auf der Bauen Energie Messe. Sie boten Anlass für zahlreiche Beratungen zum Thema Sanierung, Gebäudehülle sowie Bau- und Dämmstoffe.

Energie sparen

Feinstaub reduzieren

Wo etwas verbrannt wird, kann Feinstaub entstehen - er kommt beim Autoauspuff genauso raus wie beim Schlot des Kohlekraftwerks. Durch Öffis fahren und Energie sparen, reduzieren Sie Ihre persönliche Feinstaubbilanz.

Mobilität