EubKubka2004Einkaufskorb3

Einkauf ohne Supermarkt: Foodcoops

Wo kommt das her, was auf dem Teller liegt? Wer in einer Einkaufsgemeinschaft statt im Supermarkt kauft, weiß es genau! Bereits in 30 Foodcoops österreichweit kaufen Menschen gemeinsam bei LandwirtInnen ein.

Gesünder essen

ficala-bulgursalat

Bulgur - die köstliche Alternative zu Reis

In der ORF-Sendung "heute konkret" erklärt Umweltberaterin Michaela Knieli, was Bulgur so wertvoll für unsere Ernährung und fürs Klima macht.

Gesünder essen

AbsolventInnen-energie-coach2014-DSCF3727archiv_die_umweltberatung

energie-coach: jetzt anmelden!

Die ersten 14 energie-coaches wurden bereits ausgebildet. Am 9. Oktober 2014 startet der nächste Kurs, Restplätze sind noch frei.

Energie sparen

Bunter-Gemueseteller_ExQuisine-Fotolia-com

Sommerfeste ohne Reste

Ob Sonne oder Regen, im Sommer wird viel gefeiert. Appetitlich, bio und wenig Mist: das ist ökologisches Feiern, Grillen und Genießen!

Nachhaltiger Konsum

kraeutersalz12

Salz – eine Prise für den Genuss

Ob aus dem Meer, dem Himalaya oder der Saline, Kochsalz oder Speisesalz besteht aus Natriumchlorid. Auf teure Spezialsalze kann man getrost verzichten, die individuelle Würze stellt man am besten selbst her.

normal_GABOub_katharina_steiner_2009-08-06_melanzani_28129

Gemüse aus dem Schatten der Nacht?

Paradeiser, Melanzani und Erdäpfel zählen wie der giftige Stechapfel und Tollkirsche zu den Nachtschattengewächsen. Was man lange für giftig hielt gehört heute zum Lieblingsgemüse der ÖsterreicherInnen.

Euro

Bio kostet mehr – aber es lohnt sich!

Biolandwirte schonen die Umwelt und halten Tiere artgemäß. Hinter Bio stecken mehr Arbeit und geringere Erträge. Bio ist oft teurer, schneidet aber im gesundheitlichen und ökologischen Vergleich besser ab.

currywurst_dieumweltberatung_aFicala

Wurst - aber bitte bio!

Österreich ist ein Wurstland. Rund die Hälfte des Fleisches wird zu Wurst, Schinken und Schinkenspezialitäten verarbeitet. Zur Herstellung guter Wurst braucht es gute Fleischqualität – am besten biologisch!

Fotolia_Gelse-web

Gelsen: nächtliches Blutspenden verhindern

Gelsenstecker sind schlecht für die Raumluft, Lichtfallen wirkungslos. DIE UMWELTBERATUNG empfiehlt natürliche, bewährte Mittel. Gelsengitter, Moskitonetze und ätherische Öle haben Hochsaison.

Chemie

cover_wiener-reparaturfibel

Reparaturfibel Wien

Wer wo was repariert, zeigt die Broschüre „Reparaturfibel Wien“.

Nachhaltiger Konsum Aktuell

Jalousien-Sabine-Seidl-die-umweltberatung-web

Rollos zu und durch! Tipps für heiße Zeiten

Die UmweltberaterInnen verraten, wie sie die heißen Tage im Büro ohne Klimaanlage überstehen. Außenjalousien runter, Arme unters kalte Wasser, Obst essen und brav trinken. Und im Notfall läuft der Ventilator.

Energie sparen

Baumwolle_TanjaBecher-web

Gentechnik und andere Modefallen

Bereits auf 81 % der weltweiten Baumwollanbauflächen sprießt Gentechnik! Ein guter Grund, beim nächsten Einkauf zu Bio-Baumwolle zu greifen. Mehr darüber in der neue Broschüre „Schickes Outfit! Neu? Ja, aber ökologisch!“

Chemie

Putzmittel10_ubmkupka

ÖkoRein ins neue Jahr

Nur wenige Putzmittel kaufen, niedrig dosieren, Mikrofasertücher verwenden und nicht desinfizieren - so lauten die wichtigsten Grundsätze für ein ökologisch reines Zuhause.

Chemie

Biene-auf-Bluete-web

Die Bienen haben Hunger!

Wenn die Linden verblüht sind, beginnt eine magere Zeit für die Bienen. Auf dem Balkon und im Garten gibts viele Möglichkeiten, den Bienen den Tisch zu decken. Das Poster "Bunte Bienenweiden" hilft dabei.

allergenkennzeichnung

Allergenkennzeichnung – wissen was drin ist!

Weizenallergie, Laktoseunverträglichkeit, Milchallergie, Zöliakie oder Selleriephobie – Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien sind im Kommen. Information ist Pflicht!