Apfel-Lamm-Ragout

Zubereitungszeit
60 Minuten plus über Nacht marinieren
Rezept für
4 Personen
Saison
Herbst
Schlagworte
Hauptspeisen, mit Fleisch
Äpfel

Zutaten

Zubereitung

Das Fleisch kalt abspülen, trocken tupfen und in mundgerechte Würfel schneiden. Fett und Sehnen entfernen. Fleischwürfel in einer Schüssel mit dem Majoran vermengen und den Wein darüber gießen. Fleisch soll dabei mit Flüssigkeit bedeckt sein! Zugedeckt im Kühlschrank 12 Stunden marinieren. Porree waschen, putzen und in 3 cm lange Stücke schneiden. Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse und Stielansätze entfernen, Äpfel in Stücke schneiden. Die Fleischwürfel auf einem Sieb abgießen, die Marinierflüssigkeit in ein Schüssel auffangen. Fleischwürfel mit Küchenkrepp trocken tupfen. Öl in einem Bräter erhitzen und das Fleisch solange anbraten, bis alle austretende Flüssigkeit verdampft ist und die Würfel eine goldbraune Farbe annehmen. Dann Zwiebeln und Äpfel zugeben, unter Wenden kurz mit anbraten. Alles mit dem Wein ablöschen, mit Pfeffer und Salz würzen und das Lorbeerblatt zugeben. Ragout bei mittlerer Hitze zugedeckt etwa 30 Minuten garen, bis das Fleisch mürbe ist und Apfelstücke zerfallen sind. Vor dem Servieren nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Bio ist besser - bevorzugen Sie beim Einkauf Bio-Produkte aus der Region.

Rezepte der Umweltberater*innen

Rezept-Tipps von den Umweltberater*innen

Ja, es ist möglich, den eigenen Speiseplan abwechslungsreich zu gestalten und dabei auch noch auf regionale, saisonale und weniger tierische Zutaten zu achten. Jede Woche verraten unsere Umweltberater*innen einen persönlichen Rezept-Tipp.

Rezeptesuchbild

Rezepte der Saison - Kochen mit Genuss!

Rezeptideen für jede Jahreszeit mit regionalen und biologischen Zutaten.

WildeSachen-cover-web

Wilde Sachen zum Selbermachen

€  4,50 zzgl. Versandkosten
Würzige Zutaten

5 x Würztipps für die fleischfreie Küche

Raffinierte Würze gibt fleischloser Kost einen intensiven Geschmack wie Fleisch. Mit ein paar kleinen Tricks zaubern Sie unglaubliches Aroma auf den Teller.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen bestmögliche Serviceleistungen auf unserer Website zu ermöglichen.
Bei weiterer Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Speicherung und weiteren Verwendung der Cookies einverstanden.

ohne Cookies fortfahren
Mehr Informationen