BLUMENERDENTEST 2021: 4 "sehr gut", 6 "nicht zufriedenstellend"

Im aktuellen Test der Arbeiterkammer Oberösterreich erhielten vier Produkte die Note „Sehr gut“, auch eine torffreie Erde ist unter den Testsiegern. Sechs Produkte fielen aufgrund schädlicher Keime, Kunststoff- und Metallteile sowie einer Bleibelastung beim Test durch.

Facebook
Blumenerden Test

Die insgesamt 13 Blumenerden der Supermärkte Lidl, Spar, Hofer und Penny, der Gartencenter bellaflora und Dehner sowie des Baumarktes OBI wurden im Auftrag des Konsumentenschutzes der Arbeiterkammer Oberösterreich zweifach getestet: Anhand eines Wachstumstest hat DIE UMWELTBERATUNG untersucht, wie kräftig und gesund sich die Jungpflanzen in den jeweiligen Erden entwickeln und wieviel sie an Pflanzenfrischsubstanz zulegen. Das Labor der österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) prüfte zusätzlich die einzelnen Substrate auf die verfügbaren Nährstoffe, Schwermetalle, krankheitserregenden Keime und den Anteil von unerwünschten Fremdstoffen.

Gesamtergebnis des Blumenerdentestes der Arbeiterkammer Oberösterreich

Umweltfreundliche Bio-Blumenerden ohne Torf!

Beim Kauf von Bio-Pflanzerden ist Torffreiheit nicht garantiert, oftmals wird irreführend die Bezeichnung "torfreduziert" verwendet. Die Bezeichnung "Bio" für Blumenerde ist gesetzlich nicht geregelt und nur etwa die Hälfte der im Handel erhältlichen Bio-Erden sind torffrei. Achten Sie beim Kauf daher auf Gütesiegel wie das Österreichische Umweltzeichen oder „biologisch gärtnern", die die Vorgaben der EU-Rechtsvorschriften für den ökologischen Landbau adaptiert und verschärft haben.

Wir beraten Sie gerne persönlich!

DIE UMWELTBERATUNG
+43 1 803 32 32
service@umweltberatung.at

Wir verwenden Cookies, um Ihnen bestmögliche Serviceleistungen auf unserer Website zu ermöglichen.
Bei weiterer Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Speicherung und weiteren Verwendung der Cookies einverstanden.

ohne Cookies fortfahren
Mehr Informationen