www.umweltberatung.at

Gefüllte Paprika mit Bulgur und Paradeissauce

Zubereitungszeit
60 Minuten
Rezept für
4
Saison
Sommer, Herbst
Schlagworte
Hauptspeisen, Vegetarisch
Gefüllte Paprika

Zutaten

Gefüllte Paprika:

  • 4 Paprika
  • 100 g Bulgur
  • 15 g feine Soja-Schnetzel
  • 200 ml Wasser
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 4 reife Paradeiser oder anderes Gemüse der Saison
  • 150 g Schafkäse
  • Salz
  • ½ TL edelsüßes Paprikapulver
  • 1 Prise Chili
  • frische oder getrocknete Kräuter (Basilikum, Rosmarin, Oregano, Thymian, Schnittlauch)

Paradeissauce:

  • 1 kg Paradeiser (am besten fleischige)
  • Salz, Pfeffer
  • Oregano
  • 1 TL Olivenöl
  • ev. 1 TL Honig

Zubereitung

Füllung:

Gehackte Zwiebel in einem Topf mit etwas Rapsöl anbraten. Den Bulgur und die Soja-Schnetzel dazu geben, kurz anbraten und mit 200 ml Wasser aufgießen.

Die Mischung mit Salz, Chili, Paprikapulver würzen, 5 Minuten aufkochen und mit zugemachten Deckel zirka 10 Minuten bei kleinster Flamme ziehen lassen.

Den Knoblauch schälen und gemeinsam mit den frischen Kräutern klein hacken. Die Paradeiser und den Schafkäse in kleine Würfel schneiden, unter die Bulgurmischung rühren und abschmecken.

Sauce:

Für die Paradeissauce die übrigen Paradeiser in grobe Würfel schneiden und sie in der eingefetteten Auflaufform verteilen. Eine Prise Salz, Pfeffer und Oregano darüber streuen und mit Olivenöl beträufeln. Für eine milden Geschmack einen Teelöffel Honig unterrühren.

Nun die Paprika waschen und den Deckel abschneiden, Paprika entkernen und beiseite stellen. Die Bulgurmasse in die vorbereiteten Paprika füllen, Deckel aufsetzen und in eine feuerfeste Form schlichten.

Bei 180°C ca. 45 Minuten schmoren, bis die Paprika schön weich, aber nicht zu dunkel sind!

Die fertigen Paprika aus der Pfanne nehmen und die übrigen Paradeiser mit einem Mixstab grob pürieren. Abschmecken und servieren!

Tipp: Bulgur ist ein geschälter und bereits vorgekochter Weizen. Er kann bei den gefüllten Paprika durch andere Getreidesorten, wie zum Beispiel Hirse, Dinkelreis oder Couscous ersetzt werden!

Tipp: Bio ist besser - bevorzugen Sie beim Einkauf Bio-Produkte aus der Region.

Wir beraten Sie gerne persönlich!

DIE UMWELTBERATUNG

+43 1 803 32 32
service@umweltberatung.at
www.umweltberatung.at

checkliste

Checkliste für ein nachhaltiges Festessen

Auch beim Feiern lässt sich die Umwelt gut schützen. Unsere Checkliste hilft dabei.

natuerlich-gut-teller-cover

Der "natürlich gut Teller"

€  14,30 zzgl. Versandkosten
€  4,50 zzgl. Versandkosten
Saisonkalender_COVER_web

Poster Obst und Gemüse Saisonkalender

gratis zzgl. Versandkosten