www.umweltberatung.at

#Wienerreparaturgschichtn zum Anschauen und selbst Erzählen

Presseinformation: Das Reparaturnetzwerk erzählt und sucht persönliche Geschichten rund ums Reparieren. 19. Oktober 2018

Messerschleifen-Meisterstrasse-Wien

Die #Wienerreparaturgschichtn lassen die ZuseherInnen in den Arbeitsalltag der ReparateurInnen im Reparaturnetzwerk eintauchen und vermitteln die Leidenschaft für ihren Beruf. Die kurzen Videos motivieren auch dazu, die eigene, persönliche Reparaturgeschichte zu erzählen. Den EinsenderInnen winken schöne Preise! Informationen auf www.reparaturnetzwerk.at/wiener-reparaturgschichtn

„Die Betriebe des Reparaturnetzwerks haben nicht nur fachliches Know-how, sondern auch große Leidenschaft für ihren Beruf. Reparieren ist was für Herz, Hirn und Hand – das zeigen die Wiener Reparaturgschichtn“, erklärt DIin Magdalena Schwärz-Pertiller, Expertin für Ressourcen und Abfall von DIE UMWELTBERATUNG.

Scharfmacher und Klaviervirtuose

Soeben ist das zweite Video der Serie #Wienerreparaturgschichtn erschienen – ein Portrait von Andreas Lorenzi, ein Schleifer mit Leib und Seele.  Seine Familie schärft bereits seit mehr als 180 Jahren Scheren und Messer. Die Videoserie startete mit einem Klavierbauer: Bernhard Balas hat sein Leben und seine Arbeit ganz der Musik verschrieben und entlockt den von ihm restaurierten Klavieren wieder wundervolle Töne.

Reparaturgschichtn gesucht

Wer persönliche Reparaturgschichtn einsendet, kann tolle Preise rund ums Reparieren gewinnen! An welchem alten Stück hängt das Herz am meisten, was konnte noch repariert werden, obwohl es keiner für möglich gehalten hat? Gesucht sind Postings auf Facebook oder Instagram, Bilder und Videos von #Wienerreparaturgschichtn. Die Preise rund ums Reparieren wie 48er-Tandler Gutscheine oder ein Profi-Schleifstein von Andreas Lorenzi werden unter allen Postings und Einsendungen verlost.

Das Reparaturnetzwerk

Im Reparaturnetzwerk arbeiten rund 80 Betriebe zusammen, die sich aufs Reparieren spezialisiert haben. Mit viel Know-how erledigen sie auch herausfordernde Reparaturfälle. Viele von ihnen geben ihr Wissen in Reparaturcafés, Kursen und Workshops weiter. Die Netzwerksbetriebe tragen mit rund 50.000 Reparaturen pro Jahr dazu bei, an die 750 Tonnen Abfall zu vermeiden und Ressourcen zu schonen.

Die Fachleute im Reparaturnetzwerk reparieren beinahe alles: Möbel, Lederwaren, Computer, Handys, Lampen, Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik, Fahrräder, Elektrowerkzeug, Lichtmaschinen, Windschutzscheiben, Musikinstrumente, Uhren und vieles mehr.

Weitere Informationen

Die #Wienerreparaturgschichtn finden Sie auf Facebook, Youtube und Instagram.

Um die Suche nach einem Reparaturfachbetrieb zu erleichtern, berät DIE UMWELTBERATUNG an der Hotline des Reparaturnetzwerks, welcher Reparaturbetrieb die jeweilige Reparatur optimal erfüllen kann: Tel. 01 803 32 32 – 22.

Termine von Reparaturcafés und Workshops sind auf der Website des Reparaturnetzwerks zu finden: www.reparaturnetzwerk.at/termine

Das Reparaturnetzwerk Wien wird von der Wiener Umweltstadträtin, der MA 48 und der Wiener Umweltschutzabteilung – MA 22 unterstützt und von DIE UMWELTBERATUNG betreut.

Sabine Seidl
Sabine Seidl

DIin Sabine Seidl
DIE UMWELTBERATUNG

Telefon: 01 803 32 32 - 72
mobil: 0699 189 174 65
sabine.seidl@umweltberatung.at

Das Foto ist zur Verwendung freigegeben, wenn im Beitrag DIE UMWELTBERATUNG erwähnt und die Fotoquelle angeben wird. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie ein hochauflösendes Bild benötigen.

Presseaussendungen abonnieren

DIE UMWELTBERATUNG ist eine Einrichtung der VHS Wien, basisfinanziert von der Wiener Umweltschutzabteilung – MA 22.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen