www.umweltberatung.at

DIY Bienen-Tankstelle - Schritt 8

Pflegen und Genießen

Gießen Sie die Pflanzen nach Bedarf, nach der Pflanzung und bei heißem Wetter täglich.

So kontrollieren Sie die Feuchtigkeit: Am besten machen Sie die Fingerprobe – drücken Sie den Finger in die Erde. Bleibt Erde daran kleben, brauchen Sie nicht zu gießen.

Einfache Bewässerungssysteme können dabei eine Unterstützung sein. Im Handel gibt es günstige Bewässerungssysteme, bestehend aus Tonkegel und Ansaugschlauch. Dieser leitet das Wasser aus einem Kübel, der neben die Bienen-Tankstelle gestellt wird, über einen in die Erde gesteckten Tonkegel zu den Pflanzen.

 

Nach einigen Monaten, etwa im Juni oder Juli, kann nach Bedarf mit Brennnessel-Jauche oder einem anderen organischen Dünger nachgedüngt werden. Ob das Düngen notwendig ist, hängt vom Zustand der Pflanzen, vom Nährstoffgehalt der verwendeten Erde und der Pflanzenart ab.

Wir beraten Sie gerne persönlich!

DIE UMWELTBERATUNG
+43 1 803 32 32
service@umweltberatung.at

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen