www.umweltberatung.at

DIY Calendula-Öl

Zart pflegendes Öl, das die Regeneration der Haut unterstützt. Ideal zur Weiterverarbeitung in Cremes und Lotionen.

Zutaten

10 g getrocknete Ringelblumenblüten
1 EL getrocknete Bio-Rosenblüten
300 ml duftneutrales Bio-Öl, z.B. Sonnenblumenöl
1 EL Wasser

Anleitung

  1. Rosenblüten zerkleinern.
  2. Die Blüten von Rose und Ringelblume in einen Topf füllen und das Wasser dazugeben.
  3. Wasser gut mit den Pflanzenteilen vermischen und 5 Minuten ziehen lassen.
  4. Öl zugeben.
  5. Am Wasserbad fast zum Kochen bringen, Temperatur auf kleinste Stufe stellen und zugedeckt 30 Minuten ziehen lassen.
  6. Abdrehen und das Öl durch ein Feinsieb filtrieren. Evt. danach ebenso durch einen Kaffeefiler.

Anwendung

Die Ringelblume ist pflegend, sanft zur Haut, unterstützt die Hautregeneration und beruhigt irritierte Haut. Das Öl ist auch für Kinder und Menschen mit sensibler Haut geeignet.

Haltbarkeit

1 Jahr bei Zimmertemperatur

Sauberes Arbeiten ist wichtig. Das heißt: Hände waschen, Arbeitsgeräte und Gefäße mit 40 % Alkohol, z. B. Wodka desinfizieren.

Tipp

Es können auch frische, kurz angetrocknete Ringelblumen verwendet werden, etwa 20 Blütenköpfe. Diese werden in einem Schraubglas mit Öl übergossen und an einem warmen Ort gelagert (und regelmäßig geschüttelt). Danach kann das Öl abgeseiht werden und ebenso wie der Heißauszug verwendet werden.
Alternativ können zum Öl weitere duftende Kräuter und Gewürze wie Lavendel, Vanille oder Lindenblüten zugegeben werden.

Grüne Kosmetik

Dieses Calendula-Öl ist nach den Kriterien der Grünen Kosmetik hergestellt. Grüne Kosmetik sind Hautpflegeprodukte, die mit essbaren, regionalen und vollwertigen Bio-Rohstoffen aus Küche, Garten und Natur selbst zubereitet werden.

Wir beraten Sie gerne persönlich!

DIE UMWELTBERATUNG

+43 1 803 32 32
service@umweltberatung.at
www.umweltberatung.at

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen