Dough it yourself: Teig zum Selbermachen

Strudelteig ganz ohne Palmöl, Pizzateig in Bio-Qualität, der Duft von frisch gebackenem Brot – selbstgemacht schmeckt’s einfach besser und es gibt keine ungewollten Überraschungen bei den Inhaltsstoffen. Mit unseren Anleitungen geht’s ganz einfach. 

Strudelteig_Monika-Kupka_die-umweltberatung-14.JPG

Wer auf ungewollte Zusatzstoffe, Palmöl im Teig oder Kunstkäse auf der Pizza lieber verzichtet, nimmt das Kneten am besten selbst in die Hand. Mit feinen Bio-Zutaten selbst Teig herzustellen ist nicht nur günstig, man erspart sich auch Unverträglichkeiten, zu denen Zutaten in der herkömmlichen Lebensmittelindustrie führen können. Mit diesen Foto-Anleitungen und Rezepten klappt‘s ganz bestimmt:

Selbst gezogen ohne Palmöl

Im Gegensatz zu Fertigprodukten ist selbstgezogener Strudelteig nicht nur unnachahmlich gut, sondern auch frei von Palmöl. Zugegeben: Erfahrung ist hier von Vorteil, aber mit der DIY-Anleitung von "die umweltberatung" geht’s auch ohne Omas Mithilfe. Hier geht’s zur Anleitung: selbst gezogener Strudelteig.

Richtig frische Pizza

Von der Germ bis zum Käse: Alle Zutaten für eine selbst gemachte Pizza gibt es auch in Bio-Qualität. Weniger Fett im Belag, frische Schwammerl so viel man möchte – da kann die Tiefkühlpizza brausen gehen! Hier geht’s zur Anleitung: Pizza

Würzig mit wertvollen Inhaltsstoffen

Bio-Vollkornmehl ist die beste Wahl für Brot, wenn es um die wertvollen Inhaltsstoffe des Getreides geht. Die meisten Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe stecken in der Schale des Getreidekornes, die bei Vollkornmehl mit vermahlen wird. Ob Kümmel oder Fenchel, Brotgewürze duften intensiv. Beim Selbermachen kann die Geschmacksrichtung je nach Gusto bestimmt werden. Hier geht’s zur Anleitung: Sauerteig.