Erdäpfelstrudel mit Schweinsfilet und Paradeissoße

Zubereitungszeit
40 Minuten
Rezept für
4 Personen
Saison
Sommer
Schlagworte
Hauptspeisen, mit Fleisch
Erdäpfelstrudel mit Schweinsfilet und Paradeissauce

Zutaten

Strudelteig

Fülle

Paradeissoße

Zubereitung

Aus Mehl, Wasser, Sonnenblumenöl und Ei einen feinen Strudelteig bereiten. Mit etwas Sonnenblumenöl bestreichen und zugedeckt ca. 1/2 Stunde rasten lassen.
Erdäpfel waschen, kochen, schälen und durch eine Erdäpfelpresse drücken. Speck kleinwürfelig schneiden, Zwiebel und Schnittlauch fein hacken, in etwas Sonnenblumenöl anrösten und unter die Erdäpfelmasse rühren. Eier unterrühren und die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Schweinsfilet mit Salz und Pfeffer würzen, in Butter leicht anbraten und auskühlen lassen. Auf das untere Drittel des ausgezogenen Strudelteiges die Erdäpfelmasse auftragen, das Schweinsfilet in gewaschene Spinatblätter wickeln, auf die Erdäpfelmasse setzen und den Strudel einrollen. Mit Ei bestreichen und im vorgeheizten Rohr bei 180°C ca. 1 Stunde backen. Für die Soße vollreife Paradeiser kurz überbrühen, Haut abziehen, vierteln, Kerne entfernen und das Fleisch kleinwürfelig schneiden. In Öl anschwitzen, mit Salz, Pfeffer, Zucker und gehacktem Basilikum würzen und mit Schlagobers verfeinern.
Tipp: Probieren Sie auch einmal statt Spinat Mangoldblätter.

Bio ist besser - bevorzugen Sie beim Einkauf Bio-Produkte aus der Region.

Rezepte der Umweltberater*innen

Rezept-Tipps von den Umweltberater*innen

Ja, es ist möglich, den eigenen Speiseplan abwechslungsreich zu gestalten und dabei auch noch auf regionale, saisonale und weniger tierische Zutaten zu achten. Jede Woche verraten unsere Umweltberater*innen einen persönlichen Rezept-Tipp.

Rezeptesuchbild

Rezepte der Saison - Kochen mit Genuss!

Rezeptideen für jede Jahreszeit mit regionalen und biologischen Zutaten.

WildeSachen-cover-web

Wilde Sachen zum Selbermachen

€  4,50 zzgl. Versandkosten
Saisonkalender

Poster Obst und Gemüse Saisonkalender

gratis zzgl. Versandkosten
Würzige Zutaten

5 x Würztipps für die fleischfreie Küche

Raffinierte Würze gibt fleischloser Kost einen intensiven Geschmack wie Fleisch. Mit ein paar kleinen Tricks zaubern Sie unglaubliches Aroma auf den Teller.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen bestmögliche Serviceleistungen auf unserer Website zu ermöglichen.
Bei weiterer Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Speicherung und weiteren Verwendung der Cookies einverstanden.

ohne Cookies fortfahren
Mehr Informationen