www.umweltberatung.at

DIY Apfelstrudel, selbst gezogener Teig

Kochen kann, wer Strudel ziehen kann! Der klassische Apfelstrudel mit süßen Rosinen und saftigen Äpfeln schmeckt herrlich als Dessert oder zum Nachmittagskaffee.

Zubereitungszeit
25 Minuten Backzeit
Rezept für
8
Saison
Frühling, Herbst, Winter
Schlagworte
Hauptspeisen, Süßspeise
Facebook
Apfelstrudel - selbst gezogener Teig

Zutaten

Zutaten Strudelteig:

Zutaten Fülle:

Zubereitung

Zubereitung Strudelteig:

  • Das Mehl in eine Schüssel füllen, in eine Vertiefung Salz, lauwarmes Wasser, Öl, Essig geben und rasch zu einem weichen Teig verarbeiten. Auf der Arbeitsfläche kneten bist der Teig einen seidigen Glanz hat und sich gut von der Arbeitsfläche löst, aber weich durch die Finger gleitet.
  • Den Teig auf der Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und mit der Schüssel bedeckt ca. eine Stunde bei Zimmertemperatur rasten lassen.
  • Äpfel vierteln, entkernen und in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden.
  • Ein trockenes Leintuch über den Tisch spannen, gut bemehlen (vor allem in der Mitte). Den Teig in der Mitte ausrollen, dann über die Handrücken ziehen. Über die linke Tischkante hängen und vorsichtig nach rechts ziehen. Dann nach unten weiterziehen.
  • Die dicken Teigränder mit einem Messer abschneiden. Der Teigrest kann zu Nockerln verabeitet werden.
  • 2/3 des Teiges mit Öl bestreichen, mit Äpfeln, Zucker und Rosinen belegen. Brösel darüber streuen und einrollen, an den Enden den Teig einklappen.
  • Auf ein befettetes Backblech legen und mit Öl bestreichen.
  • Rohr auf 180 °C vorheizen und ca. 45 Minuten goldbraun backen.

Tipp: Bio ist besser - bevorzugen Sie beim Einkauf Bio-Produkte aus der Region.

Wir beraten Sie gerne persönlich!

DIE UMWELTBERATUNG
+43 1 803 32 32
service@umweltberatung.at

Saisonale Rezepte

Rezepte der Saison - Kochen mit Genuss!

Rezeptideen für jede Jahreszeit:

WildeSachen-cover-web

Wilde Sachen zum Selbermachen

€  4,50 zzgl. Versandkosten
Saisonkalender

Poster Obst und Gemüse Saisonkalender

gratis zzgl. Versandkosten
Würzige Zutaten

5 x Würztipps für die fleischfreie Küche

Raffinierte Würze gibt fleischloser Kost einen intensiven Geschmack wie Fleisch. Mit ein paar kleinen Tricks zaubern Sie unglaubliches Aroma auf den Teller.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen bestmögliche Serviceleistungen auf unserer Website zu ermöglichen.
Bei weiterer Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Speicherung und weiteren Verwendung der Cookies einverstanden.

ohne Cookies fortfahren
Mehr Informationen