www.umweltberatung.at

Glühende VerehrerInnen

DIE UMWELTBERATUNG zeigt, wo Glühwürmchen leuchten und wie sie gefördert werden können. Medieninformation DIE UMWELTBERATUNG, 21. Juni 2018
 

Glühwürmchen, Weibchen

An lauen Sommerabenden erfreuen die Glühwürmchen mit romantischem Leuchten unsere Herzen. Und nebenbei beseitigen die Glühwürmchenlarven ziemlich brutal die Schnecken im Garten. DIE UMWELTBERATUNG hat Tipps zur Förderung von Glühwürmchen und einen Überblick, wo es romantische Beleuchtung durch diese faszinierenden Lebewesen gibt. Informationen auf www.umweltberatung.at/gluehwuermchen

Kleine, leuchtende Punkte fliegen durchs Dunkel oder sitzen in Erwartung einer Liebesnacht im Gras: Glühwürmchen auf PartnerInnensuche. Sie brauchen vielfältige strukturierte Landschaften für ihre „Sommerromanzen“. „Glühwürmchen benötigen naturnahe, extensiv bewirtschaftete Flächen zum Überleben – in Parks und landwirtschaftlichen Flächen genauso wie in Gärten. Wenn sie leuchten, ist das ein Hinweis auf natürliche Vielfalt“, sagt Mag.a Sophie Jäger-Katzmann, Biologin von DIE UMWELTBERATUNG. Glühwürmchen sind an Waldrändern, in Gebüschen und Weinbergen zu finden. Sie leben in vielfältig gestalteten Parks und auf Bahnböschungen, in ungedüngten Wiesen und auch auf ehemals landwirtschaftlich genutzten Flächen, den Brachflächen.

Leuchtende Schneckenvertilger

Glühwürmchen sind nicht nur schön zu beobachten, sie machen sich auch im Naturgarten sehr nützlich. Glühwürmchenlarven vertilgen verschiedene Arten von Schnecken. Die erwachsenen Glühwürmchen fressen nichts mehr, sondern leben nur von „Luft und Liebe“.

Glühwürmchen im Garten unterstützen

  • auf chemisch-synthetische Schädlingsbekämpfung, Unkrautvernichtung und Schneckenkorn verzichten
  • Gemüsepflanzen und empfindliche Blumen durch Schneckenzaun statt Schneckenkorn schützen
  • ein Mosaik von Kleinstrukturen schaffen, z. B. Wiesen und Laubhecken, Trockensteinmauern, Steinhaufen und Asthaufen sowie offene Flächen
  • auf mineralischen Dünger verzichten
  • Blumenwiesen, Krautsäume und Wildkräuterstreifen entlang von Hecken, Kanten, unter Bäumen und an Gartenrändern stehenlassen

Weitere Informationen

Glühwürmchen, Weibchen

Informationen über die Lebensweise der Glühwürmchen und Tipps zum Erhalt ihrer Lebensräume und zum Schaffen glühwürmchenfreundlicher Strukturen in Gärten bietet DIE UMWELTBERATUNG auf www.umweltberatung.at/glu.

Eine Liste der Standorte, an denen Glühwürmchen beobachtet werden können, ist auf www.umweltberatung.at/gluehwuermchen zu finden.
DIE UMWELTBERATUNG freut sich über die Meldung neuer Glühwürmchenstandorte per E-Mail an service@umweltberatung.at.

Unter Tel. 01 803 32 32 bietet DIE UMWELTBERATUNG individuelle Beratung zum naturnahen Gärtnern.

Sabine Seidl
Sabine Seidl

DIin Sabine Seidl
DIE UMWELTBERATUNG

Telefon: 01 803 32 32 - 72
mobil: 0699 189 174 65
sabine.seidl@umweltberatung.at

Das Foto ist zur Verwendung freigegeben, wenn im Beitrag DIE UMWELTBERATUNG erwähnt und die Fotoquelle angeben wird. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie ein hochauflösendes Bild benötigen.

Presseaussendungen abonnieren

DIE UMWELTBERATUNG ist eine Einrichtung der VHS Wien, basisfinanziert von der Wiener Umweltschutzabteilung – MA 22.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen