Grüne Paradeiser sauer eingelegt

Zubereitungszeit
20 Minuten plus 24 h Rastzeit
Rezept für
4 Personen
Saison
Sommer, Herbst
Schlagworte
Konservierung, Salat, Vegan

Zutaten

  • 2 kg Weißkraut
  • 1/2 kg grüne Paradeiser (eigene Sorten oder die nicht ganz ausgereiften Paradeiser im Herbst)
  • 1/2 kg grüne Paprika
  • 1/2 kg Zwiebel
  • 1/2 kg Salatgurken
  • 3-4 rote Paprika
  • Essig
  • Zucker
  • Senfkörner
  • Pfefferkörner
  • Piment
  • Kren

Zubereitung

Das Gemüse fein schneiden einsalzen und 24 Stunden stehen lassen. Essig mit Wasser und Zucker aufkochen, Senfkörner, Pfefferkörner und Piment dazu. Den Salat fest ausdrücken, in Gläser geben, den ausgekühlten Essig darübergießen, oben einige Krenscheiben darauflegen und verschließen.

Tipp: Grüne Paradeiser gibt es als eigene Sorten, die auch vollständig ausgereift grün bleiben, z.B. die Sorten Green Zebra oder Green Sausage. Aber auch einfach die im Spätsommer noch auf der Pflanze hängenden, grün gebliebenen Paradeiser eignen sich zur Verarbeitung. Doch Vorsicht: Sie enthalten die giftige Substanz Tomatidin (ähnlich dem Solanin der Erdäpfel) in Mengen, die zwar für Erwachsene verträglich sind, doch geben Sie die Marmelade aus unreifen Früchten keinen Kindern, da hier die verträgliche Dosis wesentlich niedriger liegt.

Weitere Informationen

Konservierung, einmachen, Gemüse, Weißkraut, Paprika Tomaten, Tomate Paradeiser rezepte

checkliste

Checkliste für ein nachhaltiges Festessen

Durch die bewusste Wahl von ökologisch hergestellten, saisonalen Lebensmitteln wird das Klima nachhaltig geschützt. Die Checkliste hilft bei der Planung Ihres köstlichen Festmenüs.

natuerlich-gut-teller-cover

Der "natürlich gut Teller"

€  14,30 zzgl. Versandkosten
€  4,50 zzgl. Versandkosten
Saisonkalender_COVER_web

Obst und Gemüse Saisonkalender

gratis zzgl. Versandkosten